Apr
16
2011

Moss, Bernd

Bernd Moss
Geboren 1965 in Ennepetal, aufgewachsen in Milspe. Lebt in Berlin.


Bernd Moss war nach seinem Schauspielstudium in Ulm zunächst am Landestheater Coburg, an der Landesbühne Bruchsal sowie an der Landesbühne Esslingen engagiert. Von 2000 bis 2006 gehörte er zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg, arbeitete dort intensiv u.a. mit den Regisseuren Ingrid Lausund und René Pollesch und wechselte im Sommer 2006 an die Münchner Kammerspiele.
Seit der Spielzeit 2009/10 ist er festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater und in Inszenierungen von Andreas Kriegenburg, Jorinde Dröse und Stephan Kimmig zu sehen. Sein Hamburger Soloabend “Der Weg zum Glück” von Ingrid Lausund gehört seit Ende 2010 ebenfalls zum Repertoire des Deutschen Theaters.
Bernd Moss wirkte außerdem immer wieder in Fernseh-, Kino- und Hörspielproduktionen mit. Man sah ihn z.B. in Stefan Jägers´”Birthday” (gemeinsam mit Bibiana Beglau), in “Drei Engel auf der Chefetage” von Sybille Tafel, in “Mensch Kotschie” von Norbert Baumgarten und “Eine Insel namens Udo” von Marcus Sehroder und hörte ihn in Hörspielen wie Thomas Harlans “Rosa- Die Akte Peham”, in Jenny Erpenbecks “Heimsuchung”, in “Klagenfurt” von Susanne Amatosero oder in “Minimalutopien” von Thomas Raab.

Written by Matthias Kratzenstein in: 1. Sprecher / Auswahl | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics