Apr
10
2011

Ohne Limit - Kinostart: 14.04.2011

Ich bin mir noch immer nicht sicher, was ich von Bradley Cooper als Schauspieler halten soll. Wenn ich ehrlich bin, finde ich ihn noch immer überschätzt. “Hollywood” scheint da nicht ganz mit mir einer Meinung zu sein. Wird er doch als die Entdeckung gefeiert und bekommt ein Angebot nach dem nächsten. Gerade noch las ich in der Klatschpresse, dass er sich aufgrund seiner Karriere dazu entschieden hat, die Beziehung zu Renée Zellweger zu beenden. Ob es hilft? Dennoch bin ich mir sicher, dass das Thema von “Ohne Limit” viele Zuschauer ins Kino locken wird, denn wer wünscht sie nicht Erfolg auf Rezept.

„Eddie Morras’ Leben verläuft nicht gerade auf der Erfolgsspur. Viel zu lange schreibt er schon an seinem ersten Roman und treibt sich in den Straßen und Bars New Yorks herum. Als ihn auch noch seine Frau Lindy verlässt, fehlt ihm jede Motivation. Eher zufällig begegnet er eines Tages seinem Ex-Schwager Vernon, der ihm eine neue Designerdroge namens NZT anbietet. Und das Mittel wirkt tatsächlich Wunder: Innerhalb kürzester Zeit ist Eddie in die Lage, sämtliche Kapazitäten seines Gehirns zu nutzen. Seinen Roman bringt er innerhalb weniger Stunden zu Ende. Plötzlich ist alles ganz leicht! Doch schon bald merkt Eddie, auf welch gefährliches Spiel er sich da eingelassen hat…“ Regie: Neil Burger

Mehr Infos und Trailer unter: http://www.ohnelimit-derfilm.de/

Cast (Auszug):
• Robert De Niro - „Carl Van Loon“ (Christian Brückner)
• Bradley Cooper - „Eddie Morra“ (Tobias Kluckert)
• Abbie Cornish - „Lindy“ (Luise Helm)
• Anna Friel - „Melissa“ (Manja Doering)
• Andrew Howard - „Gennady“ (Walera Kanischtschew)
• Johnny Whitworth - „Vernon Gant“ (Dennis Schmidt-Foß)
• Robert John Burke - „Pierce“ (Peter Reinhardt)
• T.V. Carpio - „Valerie“ (Shandra Schadt)
• Patricia Kalember - „Mrs. Atwood“ (Ulrike Möckel)
• Jennifer Butler - “Verlegerin” (Martin Treger)
• Brian Anthony Wilson - “Detective” (Thomas Petruo)
• Ned Eisenberg - “Morris” (Till Hagen)
• Daniel Breaker - “Reuben” (Milton Welsh)

Die Synchronsprecher/deutschen Synchronstimmen, die wir in Klammern hinter die Schauspieler gesetzt haben, sind die finale Synchron Besetzung, die wir hier auf sprecherforscher.de mit freundlicher Unterstützung von Concorde Filmverleih GmbH veröffentlichen dürfen. Synchron Regie führte: Marius Clarén

Written by verwalter in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics