Mai
02
2011

Scream 4 - Kinostart: 05.05.2011

Ein Klassiker, den man nicht verpassen darf, wenn man vor 15 Jahren Teil 1 gesehen hat. Außerdem brisant: David Arquette und Courteney Cox lernten sich bei dem Dreh kennen, verliebten sich und heirateten. Heute steht eine Scheidung ins Haus. Ich bin gespannt, ob man neben der Spannung durch die Filmstory auch andere Spannungen wahrnehmen kann …

“‘Was ist Ihr Lieblingshorrorfilm?’ Mit einem Anruf und einer Stimme, die man nie mehr vergisst, begann die grausame Mordserie in Woodsboro. Seitdem hat Sidney ihre Heimatstadt nicht mehr besucht. Doch auf der Lesereise zu ihrem aktuellen Buch stimmt die inzwischen erfolgreiche Autorin zu, in der Kleinstadt Halt zu machen. Ex-Sheriff Dewey und die Journalistin Gale - mit ihr die einzigen Überlebenden von damals - bereiten ihr ein herzliches Wiedersehen. Auch Sidneys Tante, ihre fast erwachsene Cousine Jill sowie deren beste Freunde Kirby und Charlie freuen sich über Sidneys Ankunft. Mit ihrem Besuch jähren sich allerdings auch die Woodsboro-Morde und rufen einen alten, totgeglaubten Bekannten auf den Plan: Ghostface ist zurück und mit ihm seine sadistische Jagd auf Sidney und ihre Freunde! Mittlerweile haben sich jedoch die Regeln für Horrorfilme geändert: Das Unerwartete ist längst Klischee und auch Jungfrauen werden nicht mehr verschont. Es wird Zeit, dass jemand Neues stirbt…”  Regie: Wes Craven

Mehr Infos und Trailer unter: http://www.scream4-derfilm.de/

Cast (Auszug):
• Neve Campbell – „Sidney“ (Stefanie von Lerchenfeld)
• Emma Roberts – „Jill“ (Lisa Mitsching)
• David Arquette – „Dewey“ (Frank Roeth)
• Hayden Panettiere – „Kirby“ (Tanya Kahana)
• Courteney Cox – „Gale“ (Madeleine Stolze)
• Rory Culkin – „Charlie“ (Fabian Hollwitz)
• Dane Farwell – „Ghostface“ (Kai Taschner)
• Erik Knudsen – „Robbie“ (Tobias Nath)
• Marley Shelton – „Judy“ (Stephanie Kellner)
• Alison Brie – „Rebecca“ (Caroline Combrinck)
• Nico Tortorella – „Trevor“ (Nick Forsberg)
• Anthony Anderson – „Perkins“ (Tobias Müller)
• Marielle Jaffe – „Olivia“ (Damineh Hojat)
• Aimee Teegarden – „Jenny“ (Farina Brock)
• Shenae Grimes – „Trudie“ (Maren Rainer)
• Lucy Hale – „Sherrie“ (Esra Yural)
• Adam Brody – „Hoss“ (Benedikt Gutjan)
• Mary McDonnell – „Kate“ (Andrea Solter)
• Brittany Robertson – „Marnie“ (Jill Boettcher)
• Anna Paquin – „Rachel“ (Berenice Weichert)
• Kristen Bell – „Chloe“ (Manja Doering)

Die Synchronsprecher/deutschen Synchronstimmen, die wir in Klammern hinter die Schauspieler gesetzt haben, sind die finale Synchronbesetzung, die wir hier auf sprecherforscher.de mit freundlicher Unterstützung von Wild Bunch Germany/Central Film veröffentlichen dürfen. Synchron Regie führte: Horst Geissler

Written by verwalter in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics