Aug
27
2011

TV-Tipp: Dreileben (Petzold, Graf, Hochhäusler), 29.08.2011, 20.15 - 01.00 Uhr, ARD

Vergangenen Sonntag zeigte die ARD das Debüt von Matthias Brandt als Polizeiruf-Kommissar unter der Regie von Dominik Graf, die WELT  sprach danach vom “besten Krimi des Jahres”. Am kommenden Montag gibt es im Rahmen der Dreileben-Trilogie in der ARD um 21.45 Uhr bereits die nächste Dominik Graf “TV-Premiere”: “Dreileben – Komm mir nicht nach.” Wieder ein Pflichttermin.
Die Trilogie “Dreileben”, bzw. einzelne der Arbeiten, wurde nach der Festival-Premiere auf der Berlinale 2011 ingesamt eher zurückhaltend bewertet, Dominik Grafs Film, der zweite Teil der Trilogie, jedoch sehr gelobt. Am Montag, 29.08.2011 können sich die Fernsehzuschauer nun ihr eigenes Bild machen, die ARD zeigt ab 20.15 Uhr alle drei Teile.

“Dreileben” ist eine “Trilogie, deren Konzept in der deutschen Fernsehgeschichte einmalig sein dürfte: Drei herausragende Filmemacher aus unterschiedlichen Regiegenerationen, Christoph Hochhäusler und Christian Petzold sowie Dominik Graf, inszenieren unabhängig voneinander Handlungsstränge einer Kriminalstory, verbunden mit einer jeweils eigenständigen Hauptgeschichte - jeder in seinem ganz eigenen Stil und aus einer anderen Perspektive. Es geht um drei Geschichten, deren Linien sich an einem Ort, Dreileben, während eines Sommers berühren, überlagern und gelegentlich, scheinbar zufällig, ineinander eingreifen - die aber verschieden und eigenständig sind.” (ard.de)

Einige der Charaktere wie der entflohene Straftäter Molesch (Stefan Kurt), der Zivildienstleistende Johannes (Jacob Matschenz) und Ana (Luna Mijovic) wirken in allen drei Teilen der Trilogie mit. In Christian Petzolds “Etwas Besseres als den Tod” (Musik: Stefan Will) sieht man neben vielen anderen auch Vijessna Ferkic in einer größeren Rolle.

Im zweiten Teil “Komm mir nicht nach” von Dominik Graf (Musik: Sven Rossenbach, Florian Van Volxem) spielen Jeanette Hain, Susanne Wolff und Misel Maticevic die Hauptrollen. Besonders freue ich mir hier auch auf Rüdiger Vogler und Lisa Kreuzer, die man neben ihren zahlreichen Fernsehrollen u.a. bereits aus einigen frühen Wim Wenders Filmen kennt.

Sendetermine:

29.08.2011, 20.15 – 21.45 Uhr:
Dreileben – Etwas Besseres als den Tod. (Regie: Christian Petzold)
29.08.2011, 21.45 – 23.15 Uhr
Dreileben – Komm mir nicht nach (Regie: Dominik Graf)
29.08.2011, 23.30 – 01.00 Uhr
Dreileben - Eine Minute Dunkel (Regie: Christoph Hochhäusler)

Alle Infos zur Trilogie Dreileben (ard.de)

Written by Matthias Kratzenstein in: TV-/Veranstaltungstipps | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics