Mrz
22
2012

Hörspieltipp: Die dunkle Unermesslichkeit des Todes, 22.03.2012, 1LIVE Plan B Krimi, 23.00 Uhr

Nach der Buchmesse und während der lit.COLOGNE ist das Angebot an Hörspielpremieren in dieser Woche recht überschaubar. Deshalb und natürlich auch wegen der Geschichte heute ein Hinweis auf ein WDR/NDR Hörspiel aus dem Jahr 2009: “Die dunkle Unermesslichkeit des Todes”. Nach dem gleichnamigen Roman von Massimo Carlotto.

Ein Banküberfall, der schief läuft. Ein kleiner Junge und seine Mutter, die als Geiseln genommen werden. Ein Bankräuber, der die Nerven verliert und beide erschießt. Das alles ist vor 15 Jahren geschehen. Seitdem ist das Leben von Silvio Contin zerstört. Er hat Frau und Kind verloren und findet keine Ruhe. Auch nicht, als einer der beiden Geiselnehmer verhaftet und verurteilt wird. Bis er Jahre später einen Brief erhält. Darin bittet der inhaftierte Mörder, inzwischen todkrank, sein Gnadengesuch zu unterstützen. Der Brief erweckt Contin wieder zum Leben. Jetzt hat er endlich die Möglichkeit, das zu tun, was er wirklich will: Rache.(wdr.de)

Silvano: Sylvester Groth
Raffaello: Sven Lehmann
Oreste: Bernhard Schütz
Daniela: Frauke Poolman
Ivana: Johanna Gastdorf
Valiani: Dietmar Mues
Giorgia: Angelika Bartsch
Clara: Meriam Abbas
Mutter: Marianne Rogée
Enrico: Luca Kämmer
Bastiani: Andreas Grötzinger
Polizist 1: Bernd Rehse
Polizist 2: Andreas Spaniol
Richter: Pierre Siegenthaler

Die dunkle Unermesslichkeit des Todes
Von Massimo Carlotto
Aus dem Italienischen von Hinrich Schmidt-Henkel
Bearbeitung und Regie: Steffen Moratz
Produktion: WDR/NDR 2009
Länge: 55 Minuten
Redaktion: Natalie Szallies

Hörprobe und weitere Infos

Written by Matthias Kratzenstein in: Hörbuch-/spiel Tipps | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics