Mrz
27
2012

Hörspieltipp: Der Orientzyklus. Von Karl May. 30., 31.03. & 01.04., WDR 5

Zum 100. Todestag von Karl May wiederholt WDR 5 über drei Abende verteilt Walter Adlers 12-teilige Hörspielfassung des Orient-Zyklus. Mit u.a. Sylvester Groth als Karl May / Kara Ben Nemsi, Matthias Koeberlin als Hadschi Halef Omar und vielen weiteren sehr prominenten Sprechern. Die Musik stammt von Pierre Oser. Die WELT meinte damals: “Ein akustisches Kunststück, ein akustischer Weltentwurf, in dem alles gleich viel zählt: Geräusch, Sprache, Musik.”

Beim WDR gibt es ein Special, u.a. mit Hörproben zu jeder der 12 Episoden. Allein die reine Produktionszeit im Studio betrug acht Monate. Auffällig ist die Ernsthaftigkeit, mit der Mays Vorlage behandelt wurde, hörbar bereits in den kurzen Ausschnitten. Autor und Regisseur Adler forderte nämlich sein Ensemble dazu auf, “die Figuren keinesfalls zu ironisieren, sondern einfach zu spielen, was da steht.” (wdr5). Sehr hörenswert!

Das Hörspiel erschien später auch als Hörbuch bzw. Download und ist immer noch erhältlich bei Der Hörverlag (Laufzeit: 648 Min., Hörbuch: € 34,95, Download: € 24,95)

“Die Erzählungen handeln von der Abenteuerreise des Christen Kara Ben Nemsi (Sohn der Deutschen) und des gläubigen Moslems Hadschi Halef Omar, die sie von Algerien über Ägypten quer durch die Sahara ans Rote Meer und zu den Heiligen Stätten des Islam führt. Sie durchqueren die Arabische Halbinsel, reisen ins Zweistromland von Euphrat und Tigris und weiter nach Konstantinopel, dem heutigen Istanbul. Auf der Suche nach dem Schut, dem geheimnisvollen Anführer der Verbrecherbande, die den Balkan in Angst und Schrecken versetzt, kommen sie durch Bulgarien und Mazedonien, bis die Geschichte in Albanien durch ein so genanntes Gottesurteil ihr Ende findet.

Walter Adler bearbeitete den sechsbändigen Orientzyklus Karl Mays in enger Verschränkung mit dessen Biografie. Im Vordergrund dieser opulenten Inszenierung steht die Vielschichtigkeit der ethnischen, religiösen und moralischen Determinanten, um die herum Karl May seine Romane komponiert hat. Textgrundlage dieser Fassung ist die für die Karl May-Stiftung von Hans Wollschläger und Hermann Wiedenroth herausgegebene historisch-kritische Ausgabe der Romane „Durch die Wüste“, „Durchs wilde Kurdistan“, „Von Bagdad nach Stambul“, „In den Schluchten des Balkan“, „Durch das Land der Skipetaren“ und „Der Schut“.” (wdr.de)

Der Orientzyklus. Von Karl May
Hörspiel in 12 Teilen
Zum Special auf WDR 5

Mit: Sylvester Groth, Matthias Koeberlin, Michael Mendl, Florian von Manteuffel, Rainer Schöne, Christian Redl, Hans Peter Hallwachs, Matthias Habich, Margit Carstensen, Rufus Beck u. v. a.

Komposition: Pierre Oser
Bearbeitung und Regie: Walter Adler
Produktion: WDR 2006
Redaktion: Georg Bühren, Martina Müller-Wallraf, Götz Schmedes, Natalie Szallies

Sendetermine WDR 5
30.03., 20.05 - 24.00 Uhr (Livestream)
31.03., 20.05 - 24.00 Uhr
01.04., 20.05 - 24.00 Uhr

Written by Matthias Kratzenstein in: Hörbuch-/spiel Tipps | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics