Jul
19
2012

Der Lorax – Kinostart: 19.07.2012

Nachdem Kristin Riemer und Laura Albani sich zuletzt nicht ganz einigen konnten, sind ihre Empfehlungen in dieser Woche anlässlich des Kinostarts von “Der Lorax” recht einhellig.

Dass ein Buch in Form eines Filmes wiederbelebt wird, ist nicht neu. Dass ein moderner Klassiker neu übersetzt wird und gleichzeitig der Film zum Buch erscheint und die volle Bandbreite an Eindrücken über die Auswirkungen des Konsumverhaltens liefert, dass außerdem die Hauptfigur in Form eines mürrischen, bärtigen Waldmeisters auch in der deutschen Fassung von Danny deVito gesprochen wird und dass der Film dann auch noch von den Machern von “Ich-einfach-unverbesserlich” ist, lässt mein Fantasie-Herz jetzt schon höher schlagen.
Selbstverständlich erwarte ich bei einer noch nicht ganz überzeugenden Animation genau jenen Humor, der mir bei “Ich-einfach-unverbesserlich” die Tränen in die Augen trieb. Die Vorlage ist durch das Buch gegeben, der Trailer verspricht viel. Dass der Film zusätzlich in 3D startet, empfinde ich in letzter Zeit allerdings weniger ausschlaggebend für die Qualität.
Wie bereits gesagt, ich freue mich auf eine lehrreiche Geschichte, die mich mit vielen versteckten Witzen zum Schmunzeln bringt und mich im selben Moment zum Nachdenken anregt. (Laura Albani, Berlin)

Das Buch, das die Vorlage des Films darstellt, habe ich nicht gelesen, weshalb ich die Geschichte im Allgemeinen auch noch nicht kenne. Der Trailer gefällt mir allerdings sehr gut. Der Film verspricht ein lustiges Abenteuer, in dem Phantasie und Realität miteinander verbunden werden. Die Figur des Lorax an sich finde ich total niedlich, lustig scheint er auch zu sein und die Originalstimme von Danny deVito ist das Sahnehäubchen.Wenn er mindestens genauso lustig ist wie Ich-Einfach Unverbesserlich, dann ist er einen Kinogang auf jeden Fall wert. (Kristin Riemer, Hamburg)

Der Lorax
Regie: Chris Renaud, Kyle Balda
Drehbuch: Ken Daurio
Buch: Dr. Seuss
Filmwebsite

Cast (Auszug)

Lorax (Danny DeVito)
Once-Ler (Florian Halm)
Once-Ler´s Mom (Heike Schrötter)
Ted (Jannik Schuemann)
O´Hare (Olaf Reichmann)
Audrey (Yvonne Greitzke)
Ted´s Mom (Britta Steffenhagen)
Grammy Norma (Barbara Adolph)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / Synchronstimmen

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics