Nov
29
2012

Killing them Softly – Kinostart: 29.11.2012

Nachdem ich Die Ermorderung des Jesse james … auch wegen des grandiosen Soundtracks von Nick Cave und Warren Ellis noch in bester Erinnerung habe, freue ich mich sehr auf Andrew Dominiks neuen Film mit Brad Pitt, der in der “Paraderolle des abgebrühten Auftragskillers Cogan Coolness in Reinform” ausstrahlt. Natürlich wurde Brad Pitt von Tobias Meister synchronisiert. Außerdem dabei: Sam Shepard, James Gandolfini, Richard Jenkins, Ray Liotta, u.v.a.

“Zwei nicht allzu hellen Gangstern gelingt es, ein illegales Pokerspiel zu überfallen, die Spieler um ihr Geld zu erleichtern und unerkannt zu entkommen. Das hat Folgen: Denn die Kartenspiele werden vom organisierten Verbrechen ausgerichtet, das eigentlich für die Sicherheit der Zocker geradestehen sollte. Solange die Diebe nicht geschnappt sind, müssen die Spiele ausgesetzt werden.
Um schnell wieder Normalität einkehren zu lassen, wird Jackie Cogan (Brad Pitt) engagiert, ein Profikiller, der Beste seines Fachs. Ihm wird es aber nicht leicht gemacht. Die Bürokratie und Unentschlossenheit des Syndikats rauben ihm den letzten Nerv, ein einst todsicherer Kollege (James Gandolfini) entpuppt sich als unzuverlässiger Säufer, und Cogans Angewohnheit, seine Ziele nur “weich” zu töten, also aus sicherer Entfernung, ohne ihnen in die Augen blicken zu müssen, ist ein zusätzliches Hindernis bei der Durchführung seines Jobs … (Wild Bunch)

Killing them Softly
Drehbuch & Regie: Andrew Dominik
Basiernd auf dem Roman Cogans´Trade von George V. Higgins
Verleih: Wild Bunch Germany
Filmwebsite

Cast (Auszug)

Brad Pitt - Jackie Cogan (Tobias Meister)
Scott McNairy – Frankie (Tommy Morgenstern)
Ben Mendelsohn - Russell (Thomas Petruo)
James Gandolfini – Mickey (Eberhard Haar)
Vincent Curatola - Johnny Amato (Lutz Schnell)
Richard Jenkins – Fahrer (Bodo Wolf)
Ray Liotta - Markie Trattman (Udo Schenk)
Trevor Long - Steve Caprio (Viktor Neumann)
Max Casella - Barry Caprio (Olaf Reichmann)
Sam Shepard – Dillon (Detlef Bierstedt)
Slaine – Kenny Gill (Gerrit Schmidt-Foss)
Linara Washington – Lulu (Vera Teltz)
Barack Obama – Barack Obama (Oliver Siebeck)
George W. Bush – George W. Bush (Michael Pan)
Defazio – Defazio (Helmut Gauss)
McCain – McCain (Jan Spitzer)
Paulson – Paulson (Hans-Jürgen Dittberner)
Pelosi – Pelosi (Denise Gorzelanny)

Dialogbuch & Dialogregie: Gerrit Schmidt-Foss
Produktion: Scalamedia Studios
In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen. Definitive Besetzung.
Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Wild Bunch Germany / Panorama Entertainment, Amélie Linder.

Written by Matthias Kratzenstein in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics