Dez
19
2012

Beasts of the Southern Wild – Kinostart: 20.12.2012

“Hushpuppy kann mit einem Lächeln Fische aus dem Wasser zaubern und mit einem bösen Blick wilden Kreaturen Einhalt gebieten. Und: Sie ist definitiv die mitreißendste Erzählerin seit Forrest Gump.“ Steht im Presseheft und dies gilt auch für den deutschen Trailer zu Beasts of the Southern Wild: So wie Enola Fladee als Hushpuppys deutsche Stimme ihren Text vorträgt, muss man einfach zuhören und ist gespannt auf die ganze Geschichte.

Laura Albani aus Berlin meinte außerdem: “Auch diese Woche kommt wieder ein Film auf die deutschen Kino-Leinwände, der trotz der eher zurückhaltenden Ankündigung mehr als überzeugen kann. In den ersten Sekunden des Trailers hat mich die kleine Hushpuppy (Quvenzhané Wallis) in Kombination mit den atemberaubenden Aufnahmen der Landschaft rund um den Mississippi verzaubert.
Es ist vor allem die Darstellung, die ein völlig neues Licht auf die Welt und ihre Katastrophen wirft. Hier wird das Universum und der Untergang der Menschheit nicht durch schreiende, sich selbst liebende Übermenschen präsentiert, sondern durch die Fantasie eines kleinen Mädchens. Die Umsetzung scheint sehr gelungen, denn mit dem Thema Naturkatastrophen hat sich leider schon so mancher Filmemacher vergriffen. Beasts of the Southern Wild verspricht aber diese Woche definitiv das Gegenteil!“

Aber der Reihe nach: Tief in den Sümpfen der Südstaaten, jenseits der Deiche, liegt Bathtub, wo es die weltweit meisten Feiertage gibt (und in Bathtub wieß man noch Feiertage zu feiern). Als ein Jahrhundertsturm das Wasser über der Bayou-Siedlung zusammenschlagen lässt und praehistorische Monster aus ihren eisigen Gräbern erwachen und über den Planeten jagen, wird Hushpuppy zu den wenigen Verwegenen gehören, die sich dem scheinbar Unabwendbaren stellen.
BEASTS OF THE SOUTHERN WILD, Sieger des SUNDANCE FILM FESTIVALS 2012, Gewinner der CAMERA D´OR in Cannes 2012 und ein ‚Filmwunder’ (Blickpunkt Film), das gerade einen ebenso fulminanten US-Start hingelegt hat (bisher der beste Kopienschnitt aller Filme in den USA 2012!). ist der fulminante Erstling von Benh Zeitln in Zusammenarbeit mit dem Künstlerkollektiv Court 13. Oprah Winfrey widmete ihm eine Sondersendung bei „Super Soul Sunday“, nachdem ihr der Film vom amerikanischen Präsidenten Barack Obama während eines Interviews empfohlen wurde. (MFA+)

Beasts of the Southern Wild
Nach einem Bühnenstück von Lucy Alibar
Regie: Benh Zeitlin
Drehbuch: Lucy Alibar & Benh Zeitlin
Musik: Dan Romer & Benh Zeitlin
Verleih: MFA +
Filmwebsite


Cast (Auszug)

Quvenzhané Wallis – Hushpuppy (Enola Fladee)
Dwight Henry – Wink (Thomas Darchinger)
Lowell Landes – Walrus (Erich Ludwig)
Pamela Harper - Little Jo (Angelika Bender)
Levy Easterly - Jean Battiste (Martthias Klie)
Gina Montana - Miss Bathsheba (Kathi Gaube)
Joseph Brown – Winston (Gerhard Jilka)
… – Marietta (Stephanie Kellner)
Amber Henry – LZA (Felicitas Bauer)
Kaliana Brower - T-Lou (Valeria Ceralolo)
Jonshel Alexander - Joy Strong (Sonja Putzke)
Jimmy Lee Moore - Sgt. Major (Hartmut Neugebauer)
… - Miss Frankie (Dana Geislser)

In Klammern: Deurtsche Synchronsprecher / -stimmen.
Produktion: Taurus Media
Mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von MFA+

Written by Matthias Kratzenstein in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics