Mrz
16
2013

Rolf Schult (1927 - 2013)

Wir trauern um Rolf Schult. Einer der letzten aus der Garde der großen alten Synchronschauspieler ist am Mittwoch, 13. März 2013, leider verstorben. Ein sehr besonderer Mensch, dessen Stimme für uns vor allem mit Schauspielergrößen wie Robert Redford, Anthony Hopkins, Patrick Stewart oder Donald Sutherland verbunden ist.

In den letzten Jahren hatte er sich mehr und mehr vom Synchronisieren zurückgezogen, gelegentlich hörte man ihn noch in Dokumentationen. Sein Sohn Christian war dafür seit etlichen Jahren vor allem in der Werbung in seine Fußstapfen getreten.
Mit Freude erinnere mich besonders gern an jenen kurzen Moment, als es mir 1994 zwischen zwei Aufnahmesessions gelang, ihn – wie er damals sagte - zu seiner ersten Musik-CD-Aufnahme zu bewegen. Für unser musikalisches Projekt Wegen Brot (Victory of the better Man) sprach er aus Charles Baudelaires Les Fleurs du Mal / Die Blumen des Bösen das Gedicht Der Besessene. Mit welcher Selbstverständlichkeit er den Worten diese unnachahmliche Farbe und Bedeutung gab, das war für mich damals wie von einem anderen Stern. Die Erinnerung daran und an Rolf Schult als Mensch und als Sprecher und Schauspieler wird für immer bleiben. Unser herzlichstes Beileid gilt seiner Familie. Wir sind in Gedanken bei ihr.

Written by Matthias Kratzenstein in: SprecherNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics