Aug
29
2013

Wir sind die Millers – Kinostart: 29.08.2013

Laura Albani, Berlin: “Entweder ich spinne, oder dieser Film sieht haargenau so aus, wie Kill the Boss. Natürlich ist die Story nicht dieselbe, aber die Schauspieler und vor allem der Humor, kommen mir sehr bekannt vor. Was für mich in keinster Weise tragisch ist, denn Kill the Boss war für mich der absolut komischste Überraschungs-Kinohit des Jahres 2011.

Ich freue mich auf sehr Wir sind die Millers, seit ich das erste Mal den Trailer sah.

“David Burke (Sudeikis) ist ein kleiner Drogendealer, der zwar Köche und Hausfrauen, aber keine Kinder beliefert – davor schreckt er dann doch zurück. Was kann also schief gehen?
Jede Menge! Zum Geschäft gehört natürlich, dass er sich möglichst unauffällig verhält. Leider muss er dann auf die harte Tour lernen, dass selbst gute Taten bestraft werden: Weil er ein paar Teenagern helfen will, wird er von drei üblen Punks angegriffen, die ihm sein Geld und seine Ware abnehmen. Wie soll David jetzt die umfangreichen Schulden bei seinem Lieferanten Brad (Ed Helms) abtragen? Um das Geld aufzutreiben und dabei seine Gesundheit nicht zu gefährden,
bleibt David keine Wahl: Er muss ins große Drogengeschäft einsteigen und Brads aktuelle Lieferung aus Mexiko einschmuggeln. Der idiotensichere Plan besteht darin, seine Nachbarn so unter Druck zu setzen, dass sie ihm helfen: Die zynische Stripperin Rose (Aniston), der potenzielle Kunde Kenny (Will Poulter) und die gepiercte, tätowierte Straßengöre Casey (Emma Roberts) werden kurzerhand als Ehefrau und zwei angebliche Sprösslinge rekrutiert, und schon brausen „die Millers“ in einem riesigen Wohnmobil am langen Wochenende über die Grenze … ein 4. Juli, der auf jeden Fall mit einem großen Knall enden wird.” (Warner Bros.)

Wir sind die Millers
Regie: Rawson Marshall Thurber
Drehbuch: Bob Fisher, Steve Faber, Sean Anders, John Morris
Verleih: Warner Bros.
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Jennifer Aniston – Rose O´Reilly (Ulrike Stürzbecher)
Jason Sudelkis – David Clark (Norman Matt)
Will Poulter – Kenny Rossmore (Patrick Baehr)
Emma Roberts – Casey Mathis (Luisa Wietzorek)
Ed Helms – Brad Gurdlinger (Uwe Büschken)
Nick Offerman – Don Fitzgerald (Wolfgang Wagner)
Kathryn Hahn – Edie Fitzgerald (Christin Marquitan)
Molly C. Quinn – Melissa Fitzgerald (…)
Tomer Sisley – Pablo Chacon (…)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Teils spekulativ bzw. lt. synchronkartei.de

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics