Nov
28
2013

Tage am Strand – Kinostart: 28.11.2013

Nach der Erzählung Die Großmütter der kürzlich leider verstorbenen Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing drehte Anne Fontaine Tage am Strand mit Robin Wright und Naomi Watts in den Hauptrollen sowie den Newcomern Xavier Samuel und James Frecheville. Das Drehbuch schrieb Christopher Hampton (Gefährliche Liebschaften, Abbitte), die Musik stammt von Christopher Gordon.

Die besondere Beziehung zwischen den beiden Hauptdarstellerinnen wird in der deutschen Fassung durch einen weiteren, eher zufälligen(?) Effekt noch verstärkt: Irina von Bentheim synchronisierte in den letzten Jahren regelmäßig sowohl Robin Wright als auch Naomi Watts. Nach anfänglichen Zuordnungsproblemen (”wer redet denn jetzt eigentlich?”) z.B. im Trailer von Tage am Strand - Naomi Watts wurde erneut von Irina von Bentheim, Robin Wright hingegen wie bereits früher einmal und sehr passend von Christin Marquitan gesprochen – haben insbesondere die Dialoge der beiden auch klanglich eine außergewöhnliche Wirkung mit einem ganz eigenen Sog. Tolle SchauspielerInnen, spannende Geschichte, vielversprechend!

“Roz (Robin Wright) und Lil (Naomi Watts) kennen sich seit Kindertagen und sind durch eine tiefe Freundschaft eng miteinander verbunden. Sie wachsen in einem idyllischen kleinen Badeort in Australien auf, gehen zusammen zur Schule, heiraten und sehen zu, wie ihre Söhne Tom (James Frecheville) und Ian (Xavier Samuel) gemeinsam erwachsen werden. Ihr Alltag ist geprägt von Sonne, Strand und Meer und der Unbeschwertheit des Lebens. Die enge Beziehung zwischen den beiden Frauen wandelt sich, als die Söhne sich zur jeweils anderen Mutter hingezogen fühlen. Grenzen werden überschritten, Tabus gebrochen, Freundschaften drohen zu zerbrechen, als aus Leidenschaft Liebe wird…

In ihrer Erzählung “Die Großmütter” schildert Doris Lessing in ihrer für ihr Spätwerk bezeichnenden introspektiven und pragmatischen Art von der unverbrüchlichen Freundschaft zweier Frauen, die mit dem Sohn der jeweils anderen ein Verhältnis beginnen. Die faszinierende und provokante Geschichte kreist um zentrale Themen im Werk von Doris Lessing: Selbstverantwortung, weibliche Selbstbestimmung und Identität.” (Concorde)

Tage am Strand
Regie: Anne Fontaine
Adaption: Christopher Hampton, Anne Fontaine
Drehbuch: Christopher Hampton
Nach der Erzählung “Die Großmütter” von Doris Lessing
Originalmusik: Christopher Gordon
Verleih: Concorde
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Naomi Watts – Lil (Irina von Bentheim)
Robin Wright – Roz (Christin Marquitan)
Xavier Samuel – Ian (Cyril Geffcken)
James Frecheville – Tom (Nick Forsberg)
Ben Mendelsohn – Harold (Stefan Gossler)
Sophie Lowe – Mary (…)
Jessica Tovey – Hannah (Anna Griesebach)
Gary Sweet – Saul (Erich Räuker)
Alyson Standen – Molly (…)
Skye Sutherland – Der junge Roz
Sarah Henderson – Die junge Lil
Isaac Cocking – Der junge Tom
Brody Mathers – Der junge Ian

Deutsches Dialogbuch: Simon Nüssler
Dialogregie: Heike Kospach
In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Finale Besetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Concorde Film / Schmidt Schumacher Presseagentur

Written by Matthias Kratzenstein in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics