Dez
18
2013

Genug gesagt – Kinostart: 19.12.2013

James Gandolfini und Julia Louis-Dreyfus spielen zusammen mit Katherine Keener und der wie immer großartigen Toni Collette (erneut gesprochen von Christin Marquitan) die Hauptrollen in der neuen Komödie von Drehbuchautorin und Regisseurin Nicole Holofcener. James Gandolfini wurde in Genug gesagt, einem seiner letzten Filme, erstmals (?) von Hartmut Neugebauer synchronisiert.

Laura Albani dachte: “Was passiert, wenn man auf die Meinung anderer hört? Wenn man sich beeinflussen lässt von den Geschichten anderer. Und wenn diese Beeinflussung durch eine andere Person sogar dazu führt, dass sich ein Bild komplett verändern lässt?
Dieses Phänomen scheint, dem Trailer nach zu urteilen, in Genug gesagt wirklich liebevoll und komisch von Nicole Holofcener erzählt zu sein. Locker, luftig, leicht und passend zu der Generation der alleinerziehenden Mütter und Väter. Für mich ein nett-anzuschauender Trailer, der mich vielleicht nicht unbedingt ins Kino, aber auf jeden Fall auf den gemütlichen Sessel mit Popcorn und DVD-Stimmung einstimmt!”

“Eva (Julia Louis-Dreyfus) ist geschieden und alleinerziehende Mutter einer Tochter, deren Weggang ans College bevorsteht, was Eva zu schaffen macht. Wenigstens ihre Arbeit als Masseurin lenkt sie ab, bis sie den lustigen und sympathischen Albert (James Gandolfini) kennenlernt, der ebenfalls allein lebt und ihr wie ein Gleichgesinnter erscheint. Zwischen beiden beginnt eine wunderbare Romanze.
Parallel freundet sich Eva mit Marianne (Catherine Keener), einer ihrer neuen Klientinnen, an, die eine begnadete Dichterin ist, aber etwas zu viel über ihren Ex-Mann herzieht. Als Eva die Wahrheit über Mariannes Ex erfährt, beginnt sie ihre Beziehung zu Albert, die anfangs so perfekt schien, anzuzweifeln….” (20th Century Fox)

Genug gesagt
Regie: Nicole Holofcener
Drehbuch: Nicole Holofcener
Verleih: 20th Century Fox
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Julia Louis-Dreyfus - Eva (Carin C. Tietze)
James Gandolfini - Albert (Hartmut Neugebauer)
Katherine Keener – Marianne (Kathrin Simon)
Toni Collette - Sarah (Christin Marquitan)
Ben Falcone - Will (Martin Halm)
Tracey Fairaway - Ellen (Marcia von Rebay)
Tavi Gevinson - Chloe (Lea Kalbhenn)
Eve Hewson - Tess (Katharina Schwarzmaier)
Toby Huss - Peter (Manfred Trilling)
Kathleen Rose Perkins - Fran (Tatjana Pokorny)
Anjelah Johnson-Reyes - Cathy (Alisa Palmer)
Jessica St. Clair - Cynthia (Constanze Lindner)
Chris Smith - Hal (Oliver Scheffel)
Michaela Watkins - Hilary (Katja Amberger)
Phillip Brock - Jason (Dieter Memel)
Amy Landecker - Debbie (Ditte Schupp)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Finale Besetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von 20th Century Fox.

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics