Jan
09
2014

Diana – Kinostart: 09.01.2014

Naomi Watts und Naveen Andrews spielen die Hauptrollen in Oliver Hirschbiegels Porträt der Prinzessin von Wales während der letzten beiden Jahre ihres Lebens. Im Mittelpunkt des Films nach dem Drehbuch von Stephen Jeffrey steht die wenig bekannte Beziehung von Diana zum Chirurgen Dr. Hasnat Khan.

Zugang zu Diana fand Naomi Watts vor allem auch über ihre Stimme. Um die besondere Sprechweise und die warme, moderne und natürliche Stimme Prinzessin Dianas so authentisch wie möglich nachempfinden zu können, half ihr besonders Martin Bashirs legendäres BBC-Interview mit Diana als Orientierung, außerdem arbeitete die gebürtige Britin vor bzw. während des Drehs schließlich mit den Dialect Coaches Penny Dyer und William Conacher. In der deutschen Fassung wurde Naomi Watts in Diana von Claudia Lössl synchronisiert, im Trailer hört man Irina von Bentheim.

“London 1995. Diana (Naomi Watts) lebt bereits von Prinz Charles getrennt in Kensington Palace und wartet auf die Scheidung. Während sie ihr Leben neu ordnen muss, begegnet sie eines Tages Dr. Hasnat Khan (Naveen Andrews) und ist sofort fasziniert von dem engagierten Herzchirurgen. Mit ihm findet Diana nicht nur das private Glück, nach dem sie sich immer gesehnt hat. Sie entdeckt, dass sie ihre Popularität nutzen kann und widmet sich verstärkt karitativen Zwecken. Die meistfotografierte Frau der Welt träumt von Normalität abseits des Rampenlichts und denkt sogar daran, mit Hasnat in dessen Heimat Pakistan zu leben. Doch den Mediziner schreckt die Idee ab. Er will die Beziehung geheim halten, denn Diana ist nach wie vor die Mutter des zukünftigen Königs von England – und wird auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt…” (Concorde Filmverleih)

Diana

Regie: Oliver Hirschbiegel
Drehbuch: Stephen Jeffrey
Dialect Coach: William Conacher
Originalmusik: Keefus Ciancia, David Holmes
Verleih: Concorde Filmverleih
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Naomi Watts – Diana (Claudia Lössl)
Naveen Andrews – Hasnat Khan (Claus-Peter Damitz)
Douglas Hodge – Paul Burrell (Crock Krumbiegel?)
Geraldine James – Oonagh Toffolo (Dorothea Anzinger)
Charles Edwards – Patrick Jephson (Jakob Riedl?)
Cas Anvar – Dodi Fayed (Tim Seyfi?)
Juliet Stevenson – Sonia (Dagmar Dempe?)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Teilweise spekulativ.

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics