Jan
27
2014

Hörfunktipp / Feature: Jaco Pastorius’ Gang durch den Schnee von Rheidt nach Havona. 29.01.2014, 00:05 Uhr, Dkultur

Kaum ein Bassist prägte die 1970er und beeinflusste auch noch die späteren Generationen nachhaltiger als Jaco Pastorius. Tatsächlich war er einer der ersten echten Helden seines Instruments, Erfinder und Virtuose. Jan Decker spekuliert über und erinnert in seinem Feature für Deutschlandradio Kultur aus dem Jahr 2011 an die letzte Deutschlandtournee des genialen Jazz-Bassisten. Mit Simon Jäger, Marian Funk und Kat Frankie.

“Mein Name ist John Francis Pastorius III, und ich bin der beste E-Bassist der Welt.” So stellte sich Jaco Pastorius üblicherweise vor. Was kaum bekannt ist: Im März 1986 reiste der US-Bassist für eine Tour nach Deutschland, Österreich und Italien. Immer wieder kam es zu Höhenflügen und Abstürzen des Genies. Und zwischendurch war Jaco Pastorius spurlos verschwunden.
25 Jahre später erinnern sich Musiker und Weggefährten an die Ereignisse. In die Leerstellen zwischen ihren Schilderungen tritt ein junger Fan, Sohn von in Deutschland stationierten GIs, der sich auf Jacos Spuren begibt. (dkultur.de)

Jaco Pastorius’ Gang durch den Schnee von Rheidt nach Havona
Über die letzte Tournee einer Jazzlegende
Von Jan Decker
Regie: Ingo Kottkamp
Mit: Simon Jäger, Marian Funk, Kat Frankie
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011
Länge: 54‘30

Livestream und alle Infos auf Dkultur.de

Written by Matthias Kratzenstein in: Hörbuch-/spiel Tipps | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics