Apr
24
2014

20 Feet from Stardom – Kinostart: 24.04.2014

Den Oscar® für den Besten Dokumentarfilm gab es 2014 für Morgan Nevilles 20 Feet from Stardom. Backgroundsängerinnen wie Lisa Fischer, Merry Clayton, Darlene Love, Tata Vega oder Judith Hill stehen darin ausnahmsweise ganz vorn im Rampenlicht und erzählen von ihren Träumen und was es heißt, ein Leben mit Superstars zu verbringen. Schon der Trailer ist großartig!

Ein aufregendes, aber scheinbar wenig erforschtes Terrain: Angeregt zu der Filmidee von Gil Friesen stellte Regisseur Morgan Neville bei der Recherche fest, dass z.B. auch in seiner musikkundigen Umgebung offenbar niemand viel über Backgroundsängerinnen wusste, ebenso fand er weder ein spezielles Buch noch eine Internetseite zum Thema.
Er begann - möglicherweise ähnlich wie wir uns als Sprecherforscher vorrangig auf die Stimmen, auf die Sprache der KünstlerInnen konzentrieren -, wie er selbst beschreibt, seine musikalische Wahrnehmung zu fokussieren: “Die Arbeit veränderte mein eigenes Hörverhalten. Plötzlich achtete ich überall auf den Backgroundgesang und sammelte Hunderte toller Songs mit fantastischen Background-Passagen. Das Thema des Films ließ sich schnell enger fassen: Wir hatten es mit Leuten zu tun, die ihr Berufsleben damit verbracht hatten, anderen Leuten dabei zu helfen gut zu klingen.” Bei seinen Gesprächen mit den Künstlerinnen wurde ihm außerdem klar, dass es sich “um eine verschworene Gemeinschaft handelt, in der jeder jeden kennt”.
20 Feet from Stardom ist nun eine sehens- und vor allem hörenswerte Hommage an die unbekannten Stimmen geworden, die Profil und Stil der Popmusik geprägt haben. Zugleich reflektiert er die Konflikte und Opfer, die eine Karriere im Schatten der Stars mit sich bringt.

Wir fanden außerdem: Parallelen oder Ähnlichkeiten zwischen dem Beruf der Backgroundsängerin und jenem der Synchronschauspielerin oder des Synchronschauspielers sind denkbar, wenn nicht sogar naheliegend. Wir freuen uns jedenfalls im Fall von 20 Feet from Stardom besonders auch über die Sprecherinnen und Sprecher, die an der deutschen Fassung beteiligt waren, und deren Namen wir hier mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Weltkino Filmverleih nennen dürfen. Zu hoffen bleibt vielleicht noch, dass es 20 Feet from Stardom nach dem vielversprechenden Presseheft demnächst auch als Buch samt Soundtrack geben wird!

20 Feet from Stardom

Regie: Morgan Neville
Verleih: Weltkino Filmverleih
Filmwebsite

Cast
Merry Clayton (Ulrike Lau)
Lisa Fischer (Daniela Strietzel)
Claudia Lennear (Anke Reitzenstein)
Darlene Love (Peggy Sander)
Jo Lawry / Sheryl Crow / Judith Hill / Nia Peeples (Melanie Hinze)
Lynn Mabry / Julia Waters / Patti Austin (Almut Zydra)
Mick Jagger / Luther Vandross (Thomas Petruo)
Chris Botti / Oren Waters (Rainer Fritzsche)
Bruce Springsteen (Rainer Doering)
Stevie Wonder (Michael Bauer)
Rob Santos / Sting (Erich Räuker)
Cindy Mizelle (Dana Friedrich)
Edna Wright (Sabine Falkenberg)
Fanita James / Táta Vega (Dorothea Anzinger)
Gloria Jones / Susaye Greene (Karin David)
Bette Middler / Mable John / Maxine Waters (Katharina Tomaschewski)
David Lasley / David Ritz (Detlef Giess)
Stevvi Alexander (Anja Welzel)

Deutsches Dialogbuch / Dialogregie: Martin Lickleder
Synchronfirma: Cinephon Filmproduktions GmbH
In Klammern: Deutsche Stimmen / Sprecher

Finale Sprecherbesetzung mit freundlicher Genehmigung von Weltkino Filmverleih

Written by Matthias Kratzenstein in: Ausgezeichnetes, KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics