Sep
11
2014

Maps to the Stars – Kinostart: 11.09.2014

Maps to the Stars lief im offiziellen Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes 2014, Julianne Moore wurde später für Ihre beeindruckende Darstellung der alternden Schauspielerin Havana Segrand als Beste Schauspielerin ausgezeichnet. Für Fans von David Cronenberg oder von Mia Wasikowska, Julianne Moore, Robert Pattinson und John Cusack, in Maps to the Stars natürlich von ihren gewohnten deutschen Stimmen synchronisiert, sicherlich ein Pflichttermin.

“Familie Weiss ist mittendrin im ganz normalen Hollywood-Wahnsinn: Kinderstar Benjie (Evan Bird) kann mit seinen dreizehn Jahren schon auf eine Drogenkarriere zurückblicken. Tochter Agatha (Mia Wasikowska) hat vor Jahren das Haus der Familie in Brand gesteckt. Frisch aus der Psychiatrie entlassen, stürzt sie sich in eine Affäre mit dem Chauffeur Jerome (Robert Pattinson) und sucht Benjies Nähe, sehr zum Missfallen ihres Vaters Stafford (John Cusack). Der Guru arbeitet gerade an seinem neuen Buch. Nebenbei behandelt er die Schauspielerin Havana (Julianne Moore), die vom Geist ihrer Mutter verfolgt wird, seit sie in einem Remake unbedingt die Rolle spielen will, die ihre Mutter einst berühmt machte.” (MFA+)

Maps to the Stars

Regie: David Cronenberg
Drehbuch: Bruce Wagner
Verleih: MFA+
Filmwebsite

Cast (Auszug)

Julianne Moore – Havana Segrand (Petra Barthel)
John Cusack – Stafford Weiss (Andreas Fröhlich)
Mia Wasikowska – Agatha Weiss (Marie-Luise Schramm)
Robert Pattinson – Jerome Fontana (Johannes Raspe)
Evan Bird – Benjie Weiss (Tim Kreuer)
Sarah Gadon - Clarice Taggert (Céline Fontanges)
Olivia Williams – Christina Weiss (Sabine Falkenberg)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics