Okt
30
2014

Pride – Kinostart: 30.10.2014

Der preisgekrönte Theater- und Opernregisseur Matthew Warchus wird 2015 die Nachfolge von Kevin Spacey als Leiter des legendären Old Vic Theatre in London antreten. Mit Pride stellt er vorher noch seinen ersten Kinofilm seit 15 Jahren vor. Premiere feierte der Film 2014 bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes, “wo er in der renommierten Quinzaine des Réalisateurs minutenlang mit stehenden Ovationen gefeiert und mit der Queer Palm ausgezeichnet wurde”. Pride eröffnete außerdem im September das Filmfest Hamburg.

Beruhend auf einer wahren Begebenheit, erzählt Pride die Geschichte von ungewöhnlichen Alltagshelden, die in ihrem gemeinsamen Kampf für Gerechtigkeit und Respekt alle Gegensätze und Konventionen sprengen:

“Ein Handschlag hat schon vieles besiegelt. So auch die außergewöhnliche Liaison zweier Gruppen, die sich im Sommer 1984 in England gefunden haben: Bronski Beat trifft Gaelic Folk oder auch… eine ausgelassene Schwulen- und Lesbentruppe aus London trifft auf streikende Waliser Bergarbeiter. Irritationen beim ersten Aufeinandertreffen sind vorprogrammiert! Doch spätestens als der exzentrische Jonathan den hüftsteifen Walisern zeigt, was echtes Disco-Feeling ist, scheint das Eis gebrochen… Doch nicht in jedem Waliser finden die couragierten Großstädter einen dankbaren Verbündeten und stellen so ein ganzes Dorf auf den Kopf.
Die LGSM (Lesbians and Gays Support the Miners) sammelt für ihre Kumpel Geld in bunten Eimern und stellen sich damit farbenfroh der gnadenlosen Politik von Margaret Thatcher entgegen. Zwischen den neuen Komplizen entwickelt sich eine besondere Freundschaft, mit bis heute historischen Folgen…” (Senator)

Pride
Regie Matthew Warchus
Drehbuch: Stephen Beresford
Musik: Christopher Nightingale
Verleih: Senator Film Verleih
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Ben Schnetzer – Mark (Raul Richter)
George MacKay - (Konrad Boesherz)
Dominic West – Jonathan (Johannes Berenz)
Andrew Scott – Gethin (Florian Hoffmann)
Bill Nighy – Cliff (Bodo Wolf)
Imelda Staunton – Hefina (Isabella Grothe)
Paddy Considine – Dai (Wolfgang Wagner)
Joseph Gilgun – Mike (Leonhard Mahlich)
Jessica Gunning – Sian ()
Faye Marsay – Steph (Anja Stadlober)
Freddie Fox – Jeff ()

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Finale Besetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Senator Film.

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics