Jun
11
2015

8 Namen für die Liebe – Kinostart: 11.06.2015

8 Namen für die Liebe: In Spanien mit über 10 Millionen Besuchern der meistgesehene spanische Film aller Zeiten. Auch beim spanischen Filmpreis Goya wurde der Film von Regisseur Emilio Martínez Lázaro mehrfach prämiert: Dani Rovira als Rafa wurde im Februar 2015 in der Kategorie “Bester Nachwuchsdarsteller” ausgezeichnet, Carmen Marchi und Karra Elejalde gewannen die Trophäe als “Beste Nebendarsteller”. Und ihre deutschen Stimmen gefallen uns auch!

“Kulturell sind Andalusier und Basken sich in etwa so nahe wie die Bayern und die Hanseaten – mit noch ein paar ideologischen Gräben mehr dazwischen. Was die beiden spanischen Volksgruppen jedoch eint, ist eine tiefe Heimatverbundenheit. Ein wunderbarer Stoff, um daraus ein Shakespeare-Drama oder aber eine leichtfüßige romantische Culture-Clash-Komödie zu spinnen. Befindlichkeiten und Vorurteile werden dabei in 8 Namen für die Liebe mit einer großen Portion Herzenswärme und überschäumender Lust an Situationskomik aufs Korn genommen.

Rafa (Dani Rovira), Andalusier bis in die gegelten Haarspitzen, hat bisher noch jede herumgekriegt. Als die Baskin Amaia (Clara Lago), die ihren geplatzten Junggesellinnenabschied in einer Flamenco-Bar in Sevilla feiert, sich seinen Verführungskünsten widersetzt, ist Rafas Jagdinstinkt geweckt. Wild ent- schlossen, sie zu erobern, reist er ihr ins Baskenland hinterher. Doch die Angebetete erweist sich zu- nächst als harter Brocken. Erst als Amaias Vater auftaucht, kommt Rafa wieder ins Spiel, und zwar als angeblicher Verlobter. Natürlich ein Baske. Während Rafa mit den Tücken seiner ihm aufgedrängten neuen Identität vollauf beschäftigt ist, rückt der Hochzeitstermin immer näher. Und ganz so ernst hatte der andalusische Don Juan das Ganze eigentlich nicht gemeint.” (Alamode Film)

8 Namen für die Liebe (Ocho Apellidos vascos)
Regie: Emilio Martínez Lázaro
Drehbuch: Borja Cobeago, Diego San Jóse
Filmwebsite
Facebook

Cast (Auszug)
Clara Lago – Amaia (Anne Helm)
Dani Rovira – Rafa (Markus Pfeiffer)
Carmen Machi – Merche (Ulrike Möckel)
Karra Elejalde – Koldo (Axel Lutter)
Alberto López – Joaquin (Peter Flechtner)
Alfonso Sánchez - Curro (Karlo Hackenberger)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen.
Dialogbuch / Dialogregie: Dr. Michael Nowka
Synchronproduktion: Christa Kistner Synchronproduktion
Finale Besetzungsliste mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Alamode Film. Herzlichen Dank an Joëlle Hébert!

Written by Matthias Kratzenstein in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics