Jul
02
2015

Men & Chicken – Kinostart: 02.07.2015

Ein paar Jahre sind seit Adams Äpfel vergangen. Längst ist Mads Mikkelsen ein Weltstar. Aber natürlich ist er auch in Men & Chicken, Anders Thomas Jensens neuem Film, wieder mit dabei. Sehr besonders sieht er darin aus, so wie das gesamte Ensemble. In der deutschen Fassung sprechen Viktor Neumann und Axel Malzacher die ungleichen Brüder Gabriel und Elias, die sich auf die Reise zu ihren Wurzeln begeben. “Fünf Brüder, die aufeinanderprallen und dabei zu sich selbst finden. Das ist die Geschichte, die ich erzählen will.” (Anders Thomas Jensen)

“Gabriel und Elias sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Der eine lehrt Evolutionspsychologie und Philosophie an der Universität, der andere beschäftigt sich stattdessen hemmungslos mit Nichtigem, Nichtstun und Masturbieren. Nach dem Tod ihres Vaters erfahren sie durch ein hinterlassenes Video, dass dieser gar nicht ihr biologischer Vater war. Ihr leiblicher Vater, der mittlerweile fast 100 Jahre alt ist, soll sich auf der entlegenen Insel Ork aufhalten.
Angekommen auf der skurrilen Insel, die mit rund 40 Bewohnern kaum besiedelt ist, warten weitere Überraschungen auf Gabriel und Elias: Nachdem sie zunächst auf den pragmatischen Bürgermeister und seine neurotische Tochter Ellen stoßen, treffen sie auf ihre verstörten und handgreiflichen drei Halbbrüder Franz, Josef und Gregor, die sich lieber mit ausgestopften Tieren als mit Menschen umgeben.
Gestrandet im verwahrlosten Anwesen ihres echten Vaters, umgeben von reihenweise grotesken ‚Haustieren‘ und ihrer animalischen Neuverwandtschaft, kommen Gabriel und Elias den wahren Umständen ihrer eigentlichen Herkunft immer näher…” (DCM)

Men & Chicken (Orig.: MÆND & HØNS )
Drehbuch & Regie: Anders Thomas Jensen
Musik: Franz Bak / Jeppe Kaas
Verleih: DCM
Filmwebsite
facebook.com/menandchicken

Cast (Auszug)
David Dencik – Gabriel (Vikor Neumann)
Mads Mikkelsen – Elias (Axel Malzacher)
Søren Malling – Franz (Oliver Stritzel)
Nikolaj Lie Kaas – Gregor (Patrick Bach)
Nicolas Bro – Josef (Olaf Reichmann)
Ole Thestrup – Flemming (Rainer Gerlach)
Bodil Jørgensen – Ellen (Marina Krogull)
Kirsten Lehfeldt – Dr. Ingrid Abott (Barbara Schnitzler)
Lisbet Dahl – Susan (Katharina Tomaschewski)
Lars Lunøe – Mogens Hansen (Peter Groeger)
Maj-Britt Mathiesen – Mia (Julia Blankenburg)
Rikke Louise Andersson – Sara (Anna Grisebach)
- Kind (Melina Witez)

Deutsches Dialogbuch / Dialogregie: Dr. Harald B. Wolff
In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Finale Besetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von DCM / Instant Classics.
Herzlichen Dank an Luise Bruche und Jürgen Riescher.

Written by Matthias Kratzenstein in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics