Dez
17
2015

Carol – Kinostart: 17.12.2015

Etliche Nominierungen und Auszeichnungen gab es bereits für Carol, Todd Haynes’ Verfilmung des Erfolgsromans von Patricia Highsmith, der 1952 erstmals unter dem Titel Salz und sein Preis(The Price of Salt) erschien. Zuletzt folgten 5 Nominierungen (Bester Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin Blanchett / Mara, Bester Soundtrack) bei den Golden Globes. Cate Blanchett und Rooney Mara spielen die Hauptrollen in der Geschichte, die Highsmith 1952 unter dem Pseudonym Claire Morgan veröffentlichte und zu deren Autorenschaft sie sich erst 1984 bekannte. Der wunderbare Soundtrack zu Carol stammt von Carter Burwell.

Elisabeth Günther, die Blanchett bereits u.a in Cinderella, Knight of Cups und Aviator sprach, und Kaya-Marie Möller synchronisierten die Hauptrollen in der deutschen Fassung, Dialogbuch und Dialogregie: Antonia Ganz. Produktion: Christa Kistner Synchronproduktion.

“Im New York der 1950er-Jahre führt Carol (Cate Blanchett) eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge (Kyle Chandler). Sie lernt die junge Therese (Rooney Mara) kennen, die in einem Kaufhaus arbeitet und von einem besseren Leben träumt. Auf einer gemeinsamen Reise entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen – und schließlich die große Liebe.
Harge will das neue Glück seiner Frau jedoch nicht akzeptieren. Er beauftragt einen Privat- detektiv damit, dem frisch verliebten Paar zu folgen und entscheidende Beweise für das laufende Scheidungsverfahren zu sammeln. Carol muss schon bald um das Sorgerecht ihrer geliebten Tochter kämpfen. Ihr Mann versucht es ihr mit allen Mitteln zu nehmen.” (DCM World)

Carol
Regie: Todd Haynes
Drehbuch: Phyllis Nagy
Musik: Carter Burwell
Verleih: DCM World
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Rooney Mara – Therese Belivet (Kaya Möller)
Cate Blanchett – Carol Aird (Elisabeth Günther)
Kyle Chandler – Harge Aird (Thomas-Nero Wolff)
Sarah Paulson – Abby Gerhard (Natascha Schaff)
Jake Lacy – Richard (Tim Knauer)
John Magaro – Dannie (Fabian-Oscar Wien)
Kevin Crowley - Fred Haymes (Till Hagen)
Trent Rowland – Jack (Daniel Gärtner)
Cory Michael Smith – Tucker (Alexander Doering)
Nic Pajic – Phil (Valentin Stilu)
Ken Strunk – Cal (Peter Reinhardt)
Ann Reskin – Florence (Denise Gorzelanny)
Kk Heim – Rindy (Isabell Rei)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen.

In weiteren Rollen der deutschen Fassung zu hören:
Marc Bluhm . Werner Böhnke . Till Flechtner . Nina Herting . Uwe Jellinek . Thomas Kästner . Benjamin Kiesewetter . Frank Kirschgens . Mathias Klages . Uli Krohm . Katharina Lopinksi . Constantin Lücke . Dirk Mueller . Marion Musiol . Ute Noack . Christin Quander . Armin Schlagwein . Susanne Schwab . Phillip Sponbiel . Otto Strecker . Bea Tober . Sabine Troger . Cornelia Waibel . Marie-Isabell Walke . James Ziegler

Deutsche Fassung hergestellt von Christa Kistner Synchronproduktion GmbH
Dialogbuch, Dialogregie: Antonia Ganz
Aufnahmeleitung: Gjülnas Schuch
Finale Synchronbesetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von DCM, herzlichen Dank an Jürgen Riescher.

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics