Feb
25
2016

Mustang – Kinostart: 25.02.2016

Mustang feierte seine Premiere in Cannes in der Reihe Quinzaine des Réalisateurs. Für Regisseurin und Autorin Daniz Gamze Ergüven war es bereits “eine Ehre, den Film in Cannes zu präsentieren”, umso überwältigender dürfte nun für sie die Nominierung ihres Langfilmdebüts u.a. bei den Golden Globes und den Oscars® (Bester fremdsprachiger Film) gewesen sein. Besonders faszinierend ist die Besetzung der Hauptdarstellerinnen: “Wichtiger, als fünf einzelne, tolle Mädchen zu finden, war mir, ein passendes Ensemble zu haben – es sollte ein ganzes Beziehungsgeflecht zum Leben erwecken. Das Schwesternhafte musste organisch sein.” Die Musik stammt unverkennbar von Warren Ellis.

“Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Als sie nach der Schule beim unschuldigen Herumtollen mit ein paar Jungs im Meer beobachtet werden, lösen sie einen Skandal aus. Ihr als schamlos wahrgenommenes Verhalten hat dramatische Folgen: Das Haus der Familie wird zum Gefängnis, Benimmunterricht ersetzt die Schule und Ehen werden arrangiert. Doch die fünf Schwestern - allesamt von großem Freiheitsdrang erfüllt - beginnen, sich gegen die ihnen auferlegten Grenzen aufzulehnen.

Einfühlsam und kraftvoll zugleich setzt die junge Regisseurin Deniz Gamze Ergüven die unzähmbare Lebenslust der fünf Schwestern in Szene, die sich in einer von Männern geprägten Gesellschaft ihr Recht auf Selbstbestimmung erkämpfen. Mit lichtdurchfluteten Bildern trotzt der Film dem dramatischen Geschehen und setzt der Brutalität zarte Sinnlichkeit und jugendliches Aufbegehren entgegen, die den Zuschauer tief berühren und mit Hoffnung erfüllen.” (Weltkino)

Mustang
Regie: Daniz Gamze Ergüven
Drehbuch: Deniz Gamze Ergüven & Alice Winocour
Musik: Warren Ellis
Verleih: Weltkino
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Güneş Nezihe Şensoy – Lale (Léa Mariage)
Doğa Zeynep Doğuşlu – Nur (Aliana Schmitz)
Elit İşcan - Ece (Jodie Blank)
Tuğba Sunguroğlu - Selma (Stella Sommerfeld)
İlayda Akdoğan – Sonay (Olivia Büschken)
Nihal Koldaş - Großmutter (Cornelia Meinhardt)
Ayberk Pekcan - Onkel Erol (Michael Iwannek)
Burak Yiğit - Yasin (Burak Yiğit)
Erol Afsin - Osman (Erol Afsin)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Synchronproduktion: Think Global
Dialogbuch & Dialogregie: Stephan Hoffman
Finale Besetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Weltkino. Herzlichen Dank an Stephanie Frommfeld!

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics