Jun
24
2016

Hörspieltipp: Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969. 25.06.2016, Bayern 2

2015 wurde Frank Witzels Roman u.a. mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet, Leonhard Koppelmann realisierte nun für Bayern 2 das gleichnamige Hörspiel. Alban Nicolai Herbst nannte den Roman in Volltext “eine imaginäre Zeitanalyse, zugleich meisterhaft komponiert und insofern wiederum eine Welt neben der Welt”, prädestiniert also auch für das Hören. Ab heute anhörbar / downloadbar mit Kompositionen des Autors im Hörspiel-Pool auf bayern2.de.

Zusätzlich gibt es auf inzwischen online ein Making-Of mit Interviews und Ausschnitten aus der Musik: “Witzel hat sich dem Transfer seines Textes in ein anderes Medium sowohl über Zeichnungen angenähert als auch insbesondere über die Musik, die er selbst für die Radiofassung schreibt und produziert.”

“Gudrun Ensslin, eine Indianersquaw aus braunem Plastik, und Andreas Baader, ein Ritter in schwarzglänzender Rüstung, - so vermischen sich im Kopf des 13-jährigen namenlosen Erzählers in Frank Witzels Roman Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 die politischen Verwerfungen in der BRD des Jahres 1969 mit seinen kindlich-spielerischen Fantasien. Das Jugendzimmer wird hier zum Echoraum der Geschichte, und der hier ausgetragene Aufstand gegen die Trias Familie, Staat und Kirche ist nicht minder real als die von der RAF geträumte Revolution auf bundesdeutschen Straßen. Zusammen mit dem Teenager begeben wir uns in den oszillierenden Raum seiner manischen-depressiven Störung - seine Lebensorte überlagern sich und verwischen, da erscheinen das bereits erwähnte Jugendzimmer ebenso, wie der letzte Ort seines kurzen Lebens im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. …
Das Aufheben der linearen und chronologischen Erzählweise ist hier nicht erzählerisches Mittel zum Zweck, sondern Ausdruck dieser “frei in der Zeit flottierenden Geschichtsschreibung”, mit der sich Frank Witzels Roman gegen die herkömmliche Deutung der Geschichtsschreibung und Interpretation wendet.” (bayern2.de)

Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969
Von Frank Witzel
Musik: Frank Witzel
Bearbeitung: Leonhard Koppelmann, Frank Witzel
Regie: Leonhard Koppelmann
Länge: 69′25
Produktion: BR 2016
Ursendung

Mit:
Edmund Telgenkämper, Jonas Nay, Valerie Tschplanowa, Shenja Lacher, Christiane Roßbach, Peter Fricke, Oliver Nägele und Götz Schulte

Sendetermin:
25.06.2016, 15.05 – 16.50 Uhr, Bayern 2

Alle Infos auf Bayern 2

Written by admin in: Hörbuch-/spiel Tipps | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics