Jan
16
2019

Hörspieltipp: AUDIO.SPACE.MACHINE. Von wittmann/zeitblom. 16.01.2019, 20:00 - 21:06 Uhr

100 Jahre Bauhaus. 1919 in Weimar gegründet, 1925 nach Dessau umgezogen und 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, bestand das “Bauhaus” im Kern nur 14 Jahre. Dennoch wirkte die legendäre Hochschule für Gestaltung bis in die Gegenwart fort - und das weltweit. wittmann/zeitblom erkunden in einem Konzeptalbum das idealistisch-utopische Denken der Bauhaus-Künstler. Deren Texte werden mit zeitgenössischen Autoren und Materialien kombiniert, ein immersives Klangerlebnis. Als Sprecher*innen sind beteiligt: Alice Dwyer, Elias Falk, Paul Herwig, Jacqueline Macauly, Leslie Malton, Lars Rudolph, Albrecht Schuch, Bernhard Schütz, Sabin Tambrea und Christian Wittmann.

Einzelne Tracks des mechanistisch-digitalen Klanguniversums werden in einer binauralen Fassung im Rahmen von 100 jahre bauhaus. Das Eröffnungsfestival vom 17. bis 24. Januar 2019 in Berlin präsentiert. Eine Koproduktion von DLF, NDR Kultur und SWR 2 in Zusammenarbeit mit IMF, der Interactive Media Foundation.

“Vom Bauhaus gingen Impulse aus, die in der Folge den Musik- und Soundbereich weltweit entscheidend beeinflussen sollten: Immersion, Gleichberechtigung der künstlerischen Disziplinen, fundierte Kenntnis des Materials sowie die Fokussierung auf ein modernes, mechanistisches Weltbild, in dem die Position des Menschen neu zu bestimmen ist. Diese Impulse werden in AUDIO.SPACE.MACHINE für die Gegenwart neu definiert und in Form eines Konzeptalbums akustisch, inhaltlich und auf die technische Ebene des Sounddesigns übertragen.
In 17 immersiv konzipierten, Track-artigen Modulen wird der Hörraum soundästhetisch radikal inszeniert. Im Fokus des Albums steht der Mensch als moderner adaptiver Apparat. Textzitate von László Moholy-Nagy, Walter Gropius und weiteren Künstlern des Bauhauses der Zwanziger Jahre werden mit solchen von John Cage und zeitgenössischen Autoren wie Martin Burckhardt oder Bazon Brock kombiniert. Das 60 Minuten lange Hörspiel beinhaltet, neben diesen Tracks, noch weitere Ebenen.” (ndr.de)

AUDIO.SPACE.MACHINE
Von wittmann/zeitblom
Mit Alice Dwyer, Elias Falk, Paul Herwig, Jacqueline Macauly, Leslie Malton, Lars Rudolph, Albrecht Schuch, Bernhard Schütz, Sabin Tambrea und Christian Wittmann
Konzept und Realisierung: wittmann/zeitblom
SängerInnen: Maria Goja, Gemma Ray, Christian Wittmann
MusikerInnen: Achim Färber (Drums), Maria Goja (Harmonium, Piano), Falk Breitkreuz (Bassklarinette), zeitblom (Electronics)
Technische Realisation: Boris Wilsdorf
Regieassistenz: Magdalena Schnitzler
Produktion: DLF/NDR/SWR 2019 in Zusammenarbeit mit IMF (Interactive Media Foundation) l 61 min.
Redaktion: Michael Becker

Sendetermin:
16.01.2019, 20.00 - 21.06 Uhr, NDR Kultur
Das Hörspiel steht im Anschluss an die Sendung auf ndr.de und in der Podcast NDR Hörspiel Box zwölf Monate zum Nachhören und Herunterladen.


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics