Aug
14
2009

Helm, Luise

Luise Helm
Geb. 1983 in Berlin. Lebt in Berlin.


Luise Helm stammt aus einer Schauspielerfamilie. Durch ihren Vater Gunnar Helm, der auch als Synchronsprecher arbeitet, hatte sie ihre erste Synchronrolle bereits im Alter von 5 Jahren. Als Zehnjährige begann außerdem ihre Arbeit als Schauspielerin vor der Kamera: 1996 spielte sie z.B. an der Seite von Matthias Fuchs in „Der stille Herr Genardy“, Regie: Carlo Rola, ebenso gehörte sie als Leonie Herz, der Tochter der Hauptkommissarin Johanna Herz (Imogen Kogge), von 1995-2007 zum Ensemble des Brandenburger „Polizeiruf 110“.
Im Kino sah man sie in „Harte Jungs“, „Wie Feuer und Flamme“ und „Am Tag als Bobby Ewing starb“, im Fernsehen unter anderem auch in „12 heißt: Ich liebe Dich“ von Connie Walther (Deutscher Fernsehpreis 2008).
Für ihre Hauptrolle in „Königskinder“, Regie: Isabell Kleefeld, bekam sie beim Deutschen Fernsehpreis 2003 den „Förderpreis für die Darstellung“.
Neben zahlreichen anderen Synchronrollen ist Luise Helm seit „Matchpoint“ (2005) die feste deutsche Synchronstimme von Scarlett Johansson. Aktuell leiht sie außerdem u.a. Anna Torv (Agent Olivia Dunham) in der ProSieben Serie „Fringe-Grenzfälle des FBI“ ihre Stimme, Megan Fox synchronisierte sie in „Transformers“ und „New York für Anfänger“. In der Kult-Hörspielserie “DODO” spricht sie die Rolle der “Elenor”.

Lieferbare Tonträger, Hörbücher, DVDs mit Luise Helm z.B. bei amazon.de

Written by Matthias Kratzenstein in: 2. Sprecherinnen / Auswahl | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics