Aug
14
2009

Petri, Nadja

Nadja Petri
Geb. 1976. Lebt in Berlin.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Nadja Petri studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Felix-Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig und verfolgt bis heute zwei Genres: Als Sängerin in ihrer eigenen Punk/Rock-Band und als Schauspielerin bei Film- und Fernsehproduktionen und an deutschen Theatern.
Auf der Bühne spielte sie am Städtischen Theater Chemnitz, am Niedersächsischen Theater Hannover, am Thalia Theater Hamburg, Schauspielhaus Bochum, Schauspielhaus Zürich (in Schorsch Kameruns “Metropolis”) und zuletzt in „Wiener Blut“ am Hebbel Theater Berlin und in „KasparHäuserMeer“ am Theater unterm Dach Berlin.
Im Kino war sie u.a. in „Mädchen, Mädchen II“ (2003) und „Der rote Kakadu“ (2004, Regie: Dominik Graf) zu sehen.
Das Fernsehpublikum kennt sie aus Krimiproduktionen wie „Kriminaldauerdienst“ (2006), „Ein starkes Team“ (2006), „Ein Fall für zwei“ (2007) und „Soko Köln“ (2005), der Comedyserie „Zack“ (2004-2008) und den Fernsehspielen „Wir sind das Volk“ (2007), „Leo und Marie“ (2008) und „Frauen wollen mehr“ (2008).
Zuletzt stand sie für die Comedyserie „Papas Töchter“, der ersten Eigenproduktion von DAS VIERTE, sowie das SAT.1-Fernsehspiel „Sexstreik“ vor der Kamera.

Written by Matthias Kratzenstein in: 2. Sprecherinnen / Auswahl | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics