Aug
14
2009

Inglourious Basterds - Kinostart: 20.08.2009

Dieser Film ist Pflichtprogramm!

Zum Einen, weil Quentin Tarantino für mich der etwas “blutigere” David Lynch geworden ist. Mit ca. 18 Jahren und “Wild at Heart” stand für mich fest - Ich werde immer ein David Lynch Fan sein. Genau das kann ich jetzt auch über Quentin Tarantino behaupten. Der zweite Grund für einen Kinobesuch ist, dass wir natürlich mit einer großen Anzahl an deutschen Schauspielern im Film vertreten sind. Gerade erst erinnerte ich mich daran, dass Daniel Brühl vor wenigen Jahren noch als sogenanntes “Synchronkind” arbeitete. Und mein Kollege Matthias Kratzenstein mir immer erzählt hat: aus dem Jungen wird mal was. Und er hatte Recht. Für uns zählt er schon zu den Großen des Deutschen Films.

Und ich hab ihn tatsächlich kürzlich einmal privat wiedergesehen. Die Umstände hätten für meinen Geschmack besser sein können. Als ich Ende April mit meinem hässlichen orangefarbenen Leihfahrrad durch Berlin fuhr, saß er mit seinen Buddies im Cafè auf der anderen Straßenseite. Anstatt cool vorbeizufahren, wollte ich (lässig eben) die Bordsteinkante runterfahren. Das Fahrrad war sehr widerspenstig. Es sah einfach nur blöd aus, wie ich dann abrutschte, und mich gerade noch mit meinem Bein abfangen konnte, um nicht im Dreck zu landen. Frauen!

„Im ersten Jahr der deutschen Besatzung Frankreichs. Shosanna Dreyfus (Melanie Laurent) muss mit ansehen, wie der Nazi Oberst Hans Landa (Christoph Waltz) ihre gesamte Familie ermordet. Shosanna gelingt es nur knapp, zu entkommen. Sie flieht nach Paris und legt sich dort eine neue Identität als Besitzerin eines Kinos zu.
Anderswo in Europa stellt Leutnant Aldo Raine (Brad Pitt) eine Gruppe jüdischamerikanischer Soldaten zusammen, die flinke, schockierende Vergeltungsschläge begehen soll. Später werden sie dem Feind als „Die Bastarde“ ein Begriff sein.
Raine’s Truppe kontaktiert die deutsche Schauspielerin und Geheimagentin Bridget von Hammermark (Diane Kruger) für einen Einsatz, um die Führer des III. Reiches zu töten. Schicksale verschmelzen im politischen Untergrund und Schutz von Shosannas Kino. Die junge Frau plant dabei ihren ganz persönlichen Rachefeldzug.
Mit der ausgewogenen Mischung aus Schundroman und Propaganda vermengt Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ ebenso die schändlichen wie unterdrückten, überlebensgroßen Geschichten des Zweiten Weltkrieges.“

Offizielle Seite mit Trailer und Infos bei universal-pictures

Cast (Auszug):

• Brad Pitt – „Lt. Aldo Raine“ (Tobias Meister)
• Christoph Waltz – „Oberst Hans Landa“ (Christoph Waltz)
• Eli Roth – „Sgt. Donnie Donowitz“ (Tobias Kluckert)
• Michael Fassbender – „Lt. Archie Hicox“ (Norman Matt)
• Diane Kruger – „Bridget von Hammersmark“ (Diane Kruger)
• Daniel Brühl – „Frederick Zoller“ (Daniel Brühl)
• Til Schweiger – „Sgt. Hugo Stiglitz“ (Til Schweiger)
• Mélanie Laurent – „Shoshanna Dreyfus“ (Emily Behr)
• B.J. Novak – „PFC Utivich“ (Rainer Fritzsche)
• Samm Levine – „PFC Hirschberg“ (Christoph Banken)

Die Synchronsprecher, die wir in Klammern hinter die Schauspieler gesetzt haben, sind von uns gewünschte, erhoffte oder aufgrund des Films/Filmtrailers erhörte Stimmen. Sobald eine offizielle Besetzung veröffentlicht wird, werden wir diese ergänzen!

Written by verwalter in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics