Sep
18
2010

Eat Pray Love - Kinostart: 23.09.2010

Ehrlich gesagt, fühlte ich mich schon immer verbunden mit Julia Roberts. Es gab nicht eine Filmrolle, in der ich sie nicht mochte. Sie hat so was an sich, was einen wünschen lässt, man wäre ihre beste Freundin. Dieser Film passt gut zu Frauen in meinem Alter – finde ich. Wir stellen uns alle mal die Frage, ob es da nicht noch mehr gibt. Ich glaube außerdem, dass sich der Film lohnt. Die Bilder – gerade aus Indien – strahlen eine wahnsinnige Schönheit aus.

“Liz Gilbert (JULIA ROBERTS) hatte alles, wovon eine Frau heutzutage träumt oder zumindest träumen sollte – einen Mann, ein Haus, eine erfolgreiche Karriere. Trotzdem fühlte sich Liz - wie viele andere Frauen auch – irgendwie verloren und ziellos. Als ihre Ehe geschieden wird, steht Liz plötzlich an einem Scheideweg: Sie beschließt, alles zu riskieren und ihr altes, wohlgeordnetes Leben hinter sich zu lassen, indem sie zu einer Reise rund um die Welt aufbricht, die zu einer Suche nach sich selbst wird. In Italien entdeckt sie die Kunst des Genießens und welch großes Vergnügen einem gutes Essen bereiten kann. In Indien lernt sie die Macht der Meditation kennen und in Bali erfährt sie, zu guter Letzt und völlig unerwartet, dass wahre Liebe inneren Frieden und Ausgeglichenheit beschert.
Oscar®-Preisträgerin Julia Roberts glänzt in der autobiografischen Rolle einer mutigen Frau auf der Suche nach sich selbst in dieser opulenten und erstklassig besetzten Bestsellerverfilmung, die mit berauschenden Bildern alle Sinne gleichzeitig anspricht. “Eat Pray Love” basiert auf der wahren Geschichte von Elizabeth Gilbert und beweist, dass es mehr als einen Weg gibt, sein Glück zu finden und dabei die Welt zu sehen…” Regie: Ryan Murphy

Mehr Infos und Trailer unter: http://www.sonypictures.de/landing/eat-pray-love/

Cast (Auszug):
• Julia Roberts – „Liz Gilbert“ (Daniela Hoffmann)
• James Franco – „David“ (Markus Pfeiffer?)
• Richard Jenkins – „Richard“ (Bodo Wolf? oder Frank Otto Schenk)
• Billy Crudup – „Steven“ (Peter Flechtner)
• Javier Bardem – „Felipe“ (Juan Carlos Lopez)
• Viola Davis – „Delia“ (Martina Treger?)
• Arlene Tur – „Armenia“ (Vera Teltz?)

Die Synchronsprecher/deutschen Synchronstimmen, die wir in Klammern hinter die Schauspieler gesetzt haben, sind von uns gewünschte, erhoffte oder aufgrund des Films/Filmtrailers erhörte Stimmen. Sobald eine offizielle Besetzung veröffentlicht wird, werden wir diese ergänzen!

Written by verwalter in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics