Dez
19
2010

Drei - Kinostart: 23.12.2010

Devid Striesow ist aus meiner Heimatstadt. Und ich war damals schon irgendwie unfassbar stolz, als ich ihn an der Seite von August Diehl am Schauspielhaus in “Hamlet“ spielen sah. Später dann, als ich ihn zum Casting ins Hamburger Studio holte, wusste ich, es wird was aus ihm. Er hat den Ehrgeiz alles zu schaffen… Der Film ist sicherlich bezeichnend für unsere heutige Generation, und ich glaube, Tom Tykwer hat wirklich ein gutes Gespür dafür. Ich schaue ihn an.

“Seit 20 Jahren sind Hanna und Simon ein Paar. Sie leben in Berlin, nebeneinander und miteinander in kämpferischer Harmonie. Sie sind attraktiv, modern, gereift, kinderlos, kultiviert, ernüchtert. Fremdgehen, Kinderwunsch, Zusammenziehen, Fehlgeburten, Flucht und Rückkehr: die Kulturmoderatorin und der Kunsttechniker haben vieles hinter sich, aber nicht mehr ganz so viel vor. Bis sich beide, ohne voneinander zu wissen, in denselben Mann verlieben. Adam Born, Stammzellenforscher. Ein Mensch mit vielen Gesichtern, charmant, geheimnisvoll, ein Mann der Tat, kein Zauderer. Erst lässt sich Hanna mit ihm ein, wenig später auch Simon. Heimlich führen sie ihre Affären mit Adam, nicht ahnend, wie sehr das Geheimnis, das sie voreinander haben, sie miteinander verbindet. Erst als Hanna unverhofft schwanger wird, werden die drei Liebesbeziehungen ernsthaft auf die Probe gestellt.” Regie: Tom Tykwer

Trailer unter: http://www.x-verleih.de/de/filmdatenbank/null/DREI

Cast (Auszug):
Sophie Rois – “Hanna”
• Sebastian Schipper – “Simon”
Devid Striesow – “Adam”

Written by verwalter in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics