Hörspieltipp: Heimat ist Vanilleeis. Von Antje Passenheim. 27.06.2018, WDR 3

Home is where the heart is.“ Die WDR 3-Hörspielreihe BIN ICH SCHON DRIN? Heimatgeschichten (24.06. – 01.07.2018) erforscht in dieser Woche ein Territorium, das keineswegs so klare Grenzen hat, wie gerne behauptet wird. Es kommen Einwanderer und Expats, Alteingesessene und Grenzgänger in ihren ganz eigenen Heimatgeschichten zu Wort. Wo liegt sie, die Heimat? Und wer gehört zu dem großen WIR dazu, das sie bevölkert?

Heimat ist Vanilleeis. Mit Stefan Konarske als Erkan. Der Geschmack einer deutschen Kindheit ...weiterlesen

Hörspieltipp: Orson Welles‘ Herz der Finsternis. 18. – 22.06.2018, WDR 3

In dieser Woche wiederholt WDR 3 auf dem täglichen Hörspielplatz von 19.05 – 20.00 Uhr (also genau zwischen den WM Spielen um 17 bzw. 20 Uhr) das 5-teilige Hörspiel Orson Welles‘ Herz der Finsternis nach dem Roman von Joseph Conrad. Eine Produktion des WDR aus dem Jahr 2016 unter der Regie von Walter Adler mit Robert Dölle als Orson Welles, Sylvester Groth als Charles Marlow, Ulrich Matthes als Kurtz, Sandra Hüller als Elsa u. v. a.

„Es sollte der erste Film von Orson Welles in Hollywood werden, nachdem er mit seinem Mercury ...weiterlesen

ARD Radio Tatort (RBB): Wut. Von Tom Peuckert. Ab 13.06.2018

Ab heute: Der neue RBB Radio Tatort von Tom Peukert mit Kommissar Polanski (Alexander Khuon) und Kommissar Lehmann (Steffen „Schortie“ Scheumann): Ein Radfahrer bespritzt Frauen mit Säure. Als eines der Opfer stirbt, wird das ein Fall für die Mordkommission. Polizistin Jule (Lisa Hrdina) spielt den Lockvogel – auf eigene Gefahr … Musik: Haarmann, Regie: Nikolai von Koslowski.

In einem Berliner Gentrifizierungsgebiet überfällt ein unbekannter Fahrradfahrer nachts Frauen, indem ...weiterlesen

Hörspieltipp: Zaïre 74 – Kommt schnell, aber nähert euch vorsichtig. Von Patrick Findeis. 10.06.2018, SWR3

Ein neues Hörspiel von Patrick Findeis, im Zentrum der „größte Boxkampf aller Zeiten“ Ali – Foreman, Zaïre 1974. Regie: Kai Grehn, die Musik stammt von Tarwater. Es sprechen: Carlo Ljubek, Friederike Ott, Florian von Manteuffel, Michael Schütz, Marek Harloff, Sebastian Mirow und Isabelle Demey.
„Zaïre im September 1974. Der ehemalige Sportredakteur Harry Reschke will seine vermeintlich letzte Chance nutzen und es allen zeigen, nachdem er alles verloren hat: Frau und Kind, den gutbezahlten Job. Vom Kokain ist er weg, die Psychose, die ihn zu den Drogen trieb, ist überstanden.

Jetzt will Reschke eine große literarische Reportage raushauen über den „Rumble in the Jungle“, ...weiterlesen