Genug gesagt – Kinostart: 19.12.2013

James Gandolfini und Julia Louis-Dreyfus spielen zusammen mit Katherine Keener und der wie immer großartigen Toni Collette (erneut gesprochen von Christin Marquitan) die Hauptrollen in der neuen Komödie von Drehbuchautorin und Regisseurin Nicole Holofcener. James Gandolfini wurde in Genug gesagt, einem seiner letzten Filme, erstmals (?) von Hartmut Neugebauer synchronisiert.

Laura Albani dachte: „Was passiert, wenn man auf die Meinung anderer hört? Wenn man sich ...weiterlesen

Not fade away – Kinostart: 26.09.2013

Not fade away ist das späte Kinodebüt des Sopranos-Erfinders David Chase. Kein weiterer Film über eine Band auf dem Weg zum Ruhm, sondern vor allem über die Naivität im positiven Sinne und den Idealismus dieser Zeit, in dem David Chase auch seine eigenen Erfahrungen verarbeitet hat. Mit James Gandolfini in einer seiner letzten Rollen.

„In einem kleinen Vorort von New Jersey gründet der junge ambitionierte Douglas Damiano ...weiterlesen

Killing them Softly – Kinostart: 29.11.2012

Nachdem ich Die Ermorderung des Jesse james … auch wegen des grandiosen Soundtracks von Nick Cave und Warren Ellis noch in bester Erinnerung habe, freue ich mich sehr auf Andrew Dominiks neuen Film mit Brad Pitt, der in der „Paraderolle des abgebrühten Auftragskillers Cogan Coolness in Reinform“ ausstrahlt. Natürlich wurde Brad Pitt von Tobias Meister synchronisiert. Außerdem dabei: Sam Shepard, James Gandolfini, Richard Jenkins, Ray Liotta, u.v.a.

„Zwei nicht allzu hellen Gangstern gelingt es, ein illegales Pokerspiel zu überfallen, die ...weiterlesen