Okt
17
2013

Drecksau – Kinostart: 17.10.2013

Die Trainspotting-Verfilmung von Danny Boyle ist natürlich schon eine Weile her. Die Sequenzen, in denen auch die Sprecher der deutschen Fassung wie Philipp Moog, Gudo Hoegel, Manou Lubowski, Oliver Mink oder Philipp Brammer zu glänzen wussten, sind aber in der Erinnerung noch präsent. Ähnlich virtuose Leistungen darf man nun vermutlich auch bei Drecksau erwarten. Ganz vorn in diesem Fall: Johannes Raspe als deutsche Stimme von James McAvoy.

“Detective Sergeant Bruce Robertson (James McAvoy) ist depressiv, intrigant, versoffen und korrupt, schnupft Kokain und vögelt die Gattin seines Kollegen. Was soll die Polizei von Glasgow bloß mit einer Drecksau wie ihm machen? Befördern! Zumindest träumt er davon. Denn wenn er den jüngsten Mordfall löst und dadurch die Karriereleiter hochfällt, kehrt seine Frau zu ihm zurück. Bestimmt. Denkt er. Doch ist das Leben tatsächlich so leicht? Und ist Bruce wirklich der coole Typ, für den er sich hält? Die Antwort kennt nicht mal sein Psychiater.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman des schottischen Kultautors Irvine Welsh (Trainspotting) und unter der Regie von Drehbuchautor Jon S. Baird begleiten James McAvoy (Abbitte, Wanted, Trance) herausragende Schauspieler wie Jamie Bell (Billy Elliott, Die Abenteuer von Tim und Struppi), Eddie Marsan, Oscar-Preisträger Jim Broadbent (Iris, Harry Potter), Imogen Poots (28 Weeks Later), Joanne Froggatt, Gary Lewis, Emun Elliott, Shirley Henderson, Shauna Macdonald und John Sessions auf einem turbulenten Trip durch eine Welt aus Wahnsinn und Intrigen. (Ascot Elite)

Drecksau
Drehbuch und Regie: Jon S. Baird
Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Irvine Welsh
Verleih: Ascot Elite
Filmwebsite

Cast (Auszug)
James McAvoy - Bruce Robertson (Johannes Raspe)
Jamie Bell - Ray Lennox (Nicolas Artajo)
Ian de Caestecker - Ocky (Julius Jellinek)
Jim Broadbent - Dr. Rossi (Roland Hemmo)
Imogen Poots - Drummond (Tanya Kahana)
Brian McCardie - Dougie Gillman (Roman Kretschmer)
Eddie Marsan - Bladesey (Lutz Schnell)
Joanne Froggatt - Mary (Claudia Galdy)
Gary Lewis - Gus Bain (Kaspar Eichel)
Emun Elliott - Peter Inglis (Sven Gerhardt)
Shirley Henderson - Bunty (Antje von der Ahe)
Shauna Macdonald - Carole Robertson (Anita Hopt)
John Sessions - Bob Toal (F.O. Schenk)
Gary Lews - Gus Bain (Kaspar Eichel)
Martin Compston - Gorman (Daniel Montoya)
Joy McAvoy - Estelle (Nicole Hannack)

In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Finale Besetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Ascot Elite

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics