Hörspieltipp: Satin Island. Von Tom McCarthy. 03.02.2019, hr2 Kultur

„Tom McCarthy zeigt uns in Satin Island – lange vor der Wahl Trumps, vor Cambridge Analytica und den diversen Social-Media-Skandalen – eine uns durch allgegenwärtige Algorithmen zusehends kontrollierende Welt des Digitalen.“ Mit Christoph Luser, Birte Schnöink, Christine Groß, Ulrich Gebauer und Isaak Dentler, Regie: Tilman Hecker.

„Gehen Sie einen beliebigen Straßenabschnitt entlang, und sie werden von drei Kameras gleichzeitig ...weiterlesen

Feature (Freistil): Besonders sein. Eine Suche nach dem Rezept echter Originale. Dlf Kultur

Weiterhin im Podcast-Angebot von Deutschlandradio Kultur: Besonders sein. Eine Suche nach dem Rezept echter Originale. „Wann ist ein Original ein Original? Wenn es exzentrische Kleidung trägt, Hängebauchschweine als Haustiere hält oder unfassbare Geschichten im Ruhrpottdialekt erzählt? Die Sendung macht sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Originale.“ Z. B. haben Martin Becker und Tabea Soergel auch das Merkmal „Stimme“ als Originalitäts-Parameter untersucht, zu hören sind dabei u. a. auch Christian Brückner, Otto Sander, Mechthild Großmann sowie Susanne Pätzold, Florian Seigerschmidt und Justine Hauer, Regie: Thomas Wolfertz.

„Obwohl unermüdlich totgesagt, gibt es sie auch heute noch, diese Originale – ob in der Politik ...weiterlesen

Hörspieltipp: Außergewöhnliche Belastung. Von Dunja Arnaszus. 25. & 26.01.2019, WDR

Hebamme Henny Holm (Eva Löbau) rackert sich ab, um neue kleine Steuerbürger unbeschadet ans Licht der BRD zu ziehen, kommt aber mit ihrer Steuererklärung nicht zurande. Henny kann Nabelschnüre durchtrennen, aber die Zettel nicht so sortieren, dass das Finanzamt sie ordnungsgemäß verwalten kann. Verzweifelt ruft sie dort an, um zum sechsten Mal Aufschub zu erbitten … Mit Fiona Metscher, Johanna Gastdorf, Eva Löbau, Elif Kardesseven, Max Tuveri, Stephen Appleton

„… Die Praktikantin Arzu Aslan stellt ihr fälschlicherweise in Aussicht, dass sie vor Ort auf ...weiterlesen

Hörspieltipp: AUDIO.SPACE.MACHINE. Von wittmann/zeitblom. 16.01.2019, 20:00 – 21:06 Uhr

100 Jahre Bauhaus. 1919 in Weimar gegründet, 1925 nach Dessau umgezogen und 1933 in Berlin unter dem Druck der Nationalsozialisten geschlossen, bestand das „Bauhaus“ im Kern nur 14 Jahre. Dennoch wirkte die legendäre Hochschule für Gestaltung bis in die Gegenwart fort – und das weltweit. wittmann/zeitblom erkunden in einem Konzeptalbum das idealistisch-utopische Denken der Bauhaus-Künstler. Deren Texte werden mit zeitgenössischen Autoren und Materialien kombiniert, ein immersives Klangerlebnis. Als Sprecher*innen sind beteiligt: Alice Dwyer, Elias Falk, Paul Herwig, Jacqueline Macauly, Leslie Malton, Lars Rudolph, Albrecht Schuch, Bernhard Schütz, Sabin Tambrea und Christian Wittmann.

Einzelne Tracks des mechanistisch-digitalen Klanguniversums werden in einer binauralen Fassung im ...weiterlesen

1LIVE Soundstories: Rauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand. Von Ulrich Bassenge. 20./21.01.2019

Rauschunterdrückung. Ein Aufnahmezustand ist das Sequel zur Hörspielproduktion Bier auf dem Teppich, die Ulrich Bassenge 2012 für den WDR realisiert hat. „Auch dieses „verschärfte Menschenexperiment“ entstand auf der Basis sprachlicher und musikalischer Improvisationen im Aufnahme-Studio. Gegen die Fliehkräfte des Alters, die prekären Arbeitsbedingungen und die Ästhetik des Mainstreams.“ Anhören.

„Verflixte sieben Jahre nach Bier auf dem Teppich wagt die Band ohne Namen ein Comeback, ...weiterlesen

1LIVE Shortstory: Sagte sie. 17 Erzählungen über Sex und Macht. 10.01.2019, 23.00 Uhr

Heute Abend in der 1LIVE Shortstory: Annika Schilling liest Setzen Sie sich! von Antonia Baum und Ein Zimmer am Flughafen Fatma Aydemir aus dem Erzählband Sagte sie. 17 Erzählungen über Sex und Macht, herausgeben von Lina Muzur (Hanser Berlin Verlag). Antonia Baum (*1984) wurde bekannt mit dem Roman Vollkommen leblos, bestenfalls tot (2011). Fatma Aydemir (*1986) debütierte 2017 mit dem Roman Ellbogen, der ebenfalls 2017 für die Bühne adaptiert und am Düsseldorfer Schauspielhaus uraufgeführt wurde.

Setzen Sie sich!
Hat sie es nicht auch gewollt, ein bisschen zumindest? Seine Komplimente auf dem Agentur-Fest ...weiterlesen