sprechtheater.de leider erneut gehackt!

Zum wiederholten Male wurde leider unsere Verlagswebsite sprechtheater.de / sprechtheater.ch gehackt und zum Versand von SPAM über info@sprechtheater.de verwendet. Sollte jemand auf diese Weise anstößige und/oder merkwürdige Nachrichten erhalten haben, bitten wir dies vielmals zu entschuldigen! Die Original-Seite ist daher bis auf Weiteres abgeschaltet, aktuell besteht dafür eine Weiterleitung zu sprecherforscher.de
Infos über den Verlag sind weiterhin bei der Gemeinsamen Verlagsauslieferung Göttingen zu finden, Buchhandelsbestellungen unserer Titel erfolgen ebenfalls über die GVA, nachfolgend zur Erinnerung alle Titel mit Hörproben in chronologischer Auflistung:

Schaubühne Berlin: For the Disconnected Child. Von Falk Richter. 14. – 30.06.2013

Falk Richter, 2011-2013 auch Hausregisseur am Düsseldorfer Schauspielhaus, bringt nach TRUST und PROTECT ME mit For the Disconnected Child ein neues Projekt an der Schaubühne zur Uraufführung. Erstmals treffen Schauspieler der Schaubühne auf Tänzer, Sänger und Musiker der Staatsoper. Die Musik dazu schrieben sieben zeitgenössische Komponisten, darunter der isländische Singer/Songwriter Helgi Hrafn Jónsson.

„In Falk Richters neuem Projekt geht es um die Sehnsucht nach Nähe, die Angst vor Verbindlichkeit „Schaubühne Berlin: For the Disconnected Child. Von Falk Richter. 14. – 30.06.2013“ weiterlesen

Düsseldorfer Schauspielhaus: Rausch / Rahmenprogramm. 01. & 05.04.2012

Vor der Uraufführung von „Rausch“, dem neuen Projekt von Falk Richter und Anouk van Dijk, finden noch zwei Rahmenveranstaltungen statt: Am 05.04. stellen Richter und van Dijk im Nachtcafé frühere gemeinsame Arbeiten vor, u.a. Nothing Hurts mit Bibiana Beglau und am Sonntag, 01. April, präsentiert Ben Frost, der die Musik zu „Rausch“ realisiert, in einer Listening Session seine persönliche Playlist.

„Musik, die Ben Frost schon länger begleitet und „Düsseldorfer Schauspielhaus: Rausch / Rahmenprogramm. 01. & 05.04.2012“ weiterlesen

Schaubühne Berlin: „Trust“ von Falk Richter und Anouk van Dijk. 03.,04. & 05.04.2010

„Was ist das? Ein kleines Kunststück!“ schrieb Der Tagesspiegel nach der Uraufführung von „Trust“ an der Schaubühne im Oktober 2009.
Über Ostern gibt es „Trust“ an drei Abenden: Mit den Tänzern und Schauspielern Peter Cseri, Anouk van Dijk, Lea Draeger, Jack Gallagher, Vincent Redetzki, Judith Rosmair, Kay Bartholomäus Schulze, Stefan Stern, Nina Wollny sowie Malte Beckenbach als Musiker.

Vincent Redetzki, der bereits als ca. 11-jähriger in Falk Richters „Unter Eis“ an der Seite von Thomas Thieme, Mark Waschke und André Szymanski an der Schaubühne glänzte, im gleichen Jahr als Filmsohn von Inka Friedrich für Andreas Dresens „Sommer vorm Balkon“ vor der Kamera stand und den wir 2004 erstmals als „Kindersprecher“ casteten, hat seitdem in etlichen Filmprojekten und bei weiteren Produktionen der Schaubühne mitgewirkt.
Falk Richter und Anouk van Dijk wurden 2000 mit ihrer choreographischen Inszenierung „Nothing hurts“ zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen. Danach verfolgten sie weiter die Idee einer Zusammenarbeit von Tanz und Schauspiel, TRUST ist nun ihr neues gemeinsames Projekt.

Termine:
03.04.2010, Beginn: 20.00 Uhr
04.04.2010, Beginn: 19.00 Uhr
05.04.2010, Beginn: 19.00 Uhr

Weitere Infos / Trailer