Dez
06
2012

Ralph reichts - Kinostart: 06.12.2012

Überaus erfolgreich in den US-Kinos startet Ralph reichts in dieser Woche auch bei uns. U.a. leiht Christian Ulmen der Titelfigur Randale-Ralph seine Stimme. Laura Albani und Kristin Riemer waren nach den Trailern jedoch nicht so überzeugt:

“Dass ich bekennender Disney Fan bin, habe ich ja nun schon des Öfteren erwähnt. Und dass gerade wieder die Zeit der Kinderfilme ist, liegt natürlich an der Jahreszeit und erfreut mein Herz. Mit diesem Film habe ich allerdings große Schwierigkeiten. Ich finde die Idee langweilig und die Animation schlecht - ausgenommen das Süßigkeiten-Traumland. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Film in irgendeiner Form Spannung und Witz vermittelt - zuletzt hat mich übrigens auch Merida ziemlich enttäuscht. Doch es gibt eine Sache, die den Film sehenswert machen könnte: Die Simpsons- und Futurama-Regisseur Rich Moore! Durch ihn gehe ich mit einem kleinen Hoffnungsschimmer auf versteckte Gags trotzdem ins Kino.” (Laura Albani, Berlin)

“Die neuen Kinderfilme von Disney können meiner Meinung überhaupt nicht mit den Alten mithalten. Ralph reichts scheint mir ein Mix aus Toy Story und Monster AG zu sein, der auf das Medienzeitalter der Kinder von heute zugeschnitten ist. Ich kann mich dafür eigentlich gar nicht begeistern. Ich würde allenfalls meiner Schwester zuliebe ins Kino gehen. Positiv ist natürlich die Synchronbesetzung des “Ralph” mit Christian Ulmen, bei dessen Humor ich mich normalerweise am Boden kringele. Vielleicht verleiht er der Geschichte noch etwas Pepp.” (Kristin Riemer, Hamburg)

“Jetzt reichts aber wirklich! Tagein, tagaus muss Ralph den Bösewicht mimen und in dem 8-Bit-Videospiel „Fix-it Felix Jr.“ die Rolle des Zerstörers spielen. Und natürlich haben ihm die Programmierer einen Kontrahenten zurechtgepixelt, der alles besser kann, schneller ist und immer die Lorbeeren erntet: Felix Jr., der freundliche Handwerker, der alles im Nu repariert und mit Medaillen behängt wird, die Ralph so gerne hätte.
So bleibt Ralph nichts anderes übrig als nachts, wenn die Lichter in der Spielhalle ausgehen, sein Glück in einem anderen Arcadespiel zu suchen, um endlich auch einmal eine der begehrten Medaillen in den Händen zu halten.” (Walt Disney Pictures)

Ralph reichts
Regie: Rich More
Geschichte: Rich More, Phil Johnston, John Reardon
Drehbuch: Jennifer Lee, Phil Johnston
Filmwebsite

Mit den Stimmen (Auswahl) von:

Christian Ulmen – Randale-Ralph
Anna Fischer - Vanellope von Schweetz
Kim Hasper – Fix-it Felix Jr.
u.v.a.

Written by admin in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics