Okt
01
2009

Hörspielwettbewerb der ARD: Premiere im Netz - die Nominierten stehen fest

Die Nominierten stehen fest. Mehr Infos und Hörproben unter:

http://www.ard.de/radio/hoerspieltage/preise/premiere-im-netz/premiere-im-netz-nominierte

“Hörspielmacher aus der freien Szene konnten Kurzhörspiele von maximal 15 Minuten Länge hier bei radio.ARD.de über ein Upload-Formular einreichen. Aus allen Beiträgen nominierte eine unabhängige Fachjury aus ARD-/Deutschlandradio-Hörspieldramaturgen und Mitarbeitern des Zentrums für Kunst und Medientechnologie (ZKM) elf Stücke, die ab sofort auf radio.ARD.de zum Anhören, Kommentieren und Kommentieren bereit stehen.

Das “Premiere im Netz”-Gewinnerstück wird bei den ARD Hörspieltagen vom 4. bis 8. November 2009 in Karlsruhe öffentlich aufgeführt. Der Autor oder die Autorin ist als Ehrengast zu dem mehrtägigen Festival eingeladen, Fahrt und Übernachtungen im Hotel inklusive. Als Prämie darf er oder sie in einem ARD-Studio ein weiteres Hörspiel produzieren, das im Radio ausgestrahlt wird.

Alle elf Beiträge der Endrunde 2009 werden auch in der Hörspielbahn gespielt, die während der ARD Hörspieltage wieder täglich ihre Runden durch die Karlsruher Innenstadt dreht.”

• “030 - Der Anrufbeantworter” (Benjamin Kloß)
• ”Der Baum” (Lasse-Marc Riek)
• ”Die Ausreisserin” (Britta Schöwing)
• “FLSCH” (Ferdinand Klüsener)
• ”Im Radio” (Daniel Wild)
• ”Loslassen” (Andreas Horn)
• ”Marek, Damaskus” (Korbinian Jaud)
• “Meyers Plan” (Claudia Weber)
• “Tauben sind keine Zugvögel” (Ursula Nisser)
• “Vehlgast Klaus” (Judith Stadlin/Michael von Orsouw)
• “Wo bist du?” (Claudia Mila Gach)


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics