ARD Radio Tatort (WDR): Exit. Von Dirk Schmidt. Ab 14.01.2015

Nach den Dortmunder TV-Tatort-Kommissaren (also auch Stefan Konarske als Oberkommissar Kossik) die am letzten Sonntag im Neonazi-Milieu ermittelten, hat es ab Mittwoch nur wenige Kilometer Luftlinie entfernt die Task Force Hamm im neuen WDR Radio Tatort Exit mit Undercover-Operationen in der Rockerszene zu tun. Natürlich sind alle wieder dabei: Scholz, Vorderbäumen, Latotzke und Lenz. U.a. auch mit Julian Greis als Rocker. Wie gewohnt stammt das Buch von Dirk Schmidt, Regie: Claudia Johanna Leist, Redaktion: Georg Bühren.

„Scholz ahnt nichts Böses, als er einen Anruf von seinem ehemaligen Kollegen Kurrat bekommt. Aber Kurrat ist schwer in der Klemme. Als Undercover-Agent des Landeskriminalamtes im Dortmunder Rockerclub „Chulos“ lebt er auf beiden Seiten des Gesetzes. Und es gibt Anzeichen, dass es beim LKA eine undichte Stelle gibt. Kurrat will raus – allerdings zu seinen Bedingungen. Nachdem sich auch das LKA umgehend, aber ergebnislos einschaltet, ist das Team aus Hamm gespalten. Als Kurrat ihm von einem bevorstehenden Drogendeal erzählt, beschließt Scholz, das Spiel mitzuspielen – er sieht die große Chance, aus Hamm rauszukommen.“ (wdr.de)

Exit
Von Dirk Schmidt
Regie: Claudia Johanna Leist
Produktion: WDR 2015
Redaktion: Georg Bühren

Mit
Scholz: Uwe Ochsenknecht
Vorderbäumen: Hans Peter Hallwachs
Latotzke: Sönke Möhring
Lenz: Matthias Leja
Kurrat: Ludger Burmann
Nowak: Peter Jordan
Siegert: Christian Redl
Polizist: Markus Knüfken
Telefonistin: Nele Hollinderbäumer
Rocker: Julian Greis

Premiere:
14.01.2015, 20.03 – 21.00 Uhr, Bayern 2

Alle Sendetermine (14. – 19.01.2015) und Infos auf ard.de

Hörprobe, Download (ab 14.01.2015, 21.00 Uhr) und weitere Infos auf wdr5.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.