Feature (Freistil): Besonders sein. Eine Suche nach dem Rezept echter Originale. Dlf Kultur

Weiterhin im Podcast-Angebot von Deutschlandradio Kultur: Besonders sein. Eine Suche nach dem Rezept echter Originale. „Wann ist ein Original ein Original? Wenn es exzentrische Kleidung trägt, Hängebauchschweine als Haustiere hält oder unfassbare Geschichten im Ruhrpottdialekt erzählt? Die Sendung macht sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Originale.“ Z. B. haben Martin Becker und Tabea Soergel auch das Merkmal „Stimme“ als Originalitäts-Parameter untersucht, zu hören sind dabei u. a. auch Christian Brückner, Otto Sander, Mechthild Großmann sowie Susanne Pätzold, Florian Seigerschmidt und Justine Hauer, Regie: Thomas Wolfertz.

„Obwohl unermüdlich totgesagt, gibt es sie auch heute noch, diese Originale – ob in der Politik ...weiterlesen

Hörspieltipp: Screener. Von Lucas Derycke. 05.07.2017, WDR 3

Das WDR 3 Hörspiel Screener des jungen belgischen Radiomachers Lucas Derycke wurde 2016 bei den ARD Hörspieltagen mit dem Publikumspreis (ARD Online Award) und 2017 mit dem renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet. Screener ist Deryckes erstes Langhörspiel und erzählt von einem jungen Mann, der unangemessene Videos aus dem Internet filtert. „Ein akustisch beeindruckendes und inhaltlich intensives Hörspiel zu einer brennenden Frage unserer Zeit“, urteilte die Jury. Mit Andreas Helgi Schmid als Felix, Moritz Führmann, Daniel Wiemer, Daniel Breitfelder u. a.

Täglich werden Massen von Videos im Internet bereitgestellt – Tutorials, Katzenfilme oder Fail-Videos, ...weiterlesen

Hörspieltipp: Dann sind wir Helden. 23.05.2017, WDR 3 / 1LIVE

Dann sind wir Helden, ein WDR-Hörspiel von Jochen Rauch aus dem Jahr 2011, eine Zeitreise zum Ende der 1970er Jahre. WDR 3 und 1LIVE Jojo wiederholen heute das u.a. mit Campino und Judith Holofernes prominent besetzte Projekt im Rahmen der Hörspielkooperation Pop trifft Politik, Doku trifft Drama, Herz trifft Schmerz. In der Hauptrolle als Jojo: Jonas Baeck, Regie: Martin Zylka.

„Es ist 1979, am Vorabend des Punk. Jojo will ganz groß rauskommen. Mit seiner Band, ...weiterlesen

Hörspieltipp: Die Umsiedler. Von Arno Schmidt. 26. & 27.04.2017, NDR Kultur, WDR 3

Vertreibung, Flucht und Hoffnung auf ein neues Leben. Das ist das gegenwärtige Thema. Und das war es einst. In seinem 1953 erschienenen Kurzroman Die Umsiedler schildert Arno Schmidt das Drama der erzwungenen Auswanderung – zwischen 1944 und 1950 waren mehr als 12 Millionen Deutsche auf der Flucht gen Westen – mit großer Eindringlichkeit. Autorin Anna Pein und Regisseur Oliver Sturm übersetzen Schmidts literarisches Fotoalbum in akustische Bilder. Tilo Werner ist im Hörspiel der Erzähler und die Hauptfigur, Katharina Marie Schubert spricht die Rolle der Kathrin.

„Eine verregnete Dezembernacht des Jahres 1950: Ein Mann verlädt sein spärliches Hab und Gut ...weiterlesen

The Salesman – Kinostart: 02.02.2017

Der iranische Regisseur Asghar Farhadi, 2012 mit einem Golden Globe und einem Oscar® für seinen Film „Nader und Simin – Eine Trennung“ ausgezeichnet, ist fürThe Salesman 2017 erneut in der Kategorie „Foreign Language Film“ bei den diesjährigen Oscars® nominiert. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird er, wie auch in seinem Statement in der New York Times zu lesen war, keine Sonderregelungen beanspruchen und nicht zur Preisverleihung anreisen. Prokino zeigt seinen Film nun seit gestern in ausgewählten Kinos in der deutschen Synchron-Fassung, Nadja Schönfeldt und Nico Mamone sprechen die Hauptrollen von Rana (Taraneh Alidoost) und Emad (Shahab Hosseini).

Suzan Vahabzadeh schreibt in der SZ: „Wäre dieser Film nicht schon seit dem Frühjahr 2016 fertig, man ...weiterlesen

Hörspieltipp: Das Schloss. Hörspiel in 12 Teilen. Ab 15.01.2017

Immer Sonntags um 15.00 Uhr sendet Bayern 2 in den nächsten Monaten Klaus Buhlerts neues Hörspielgroßwerk. Nach zuletzt u.a. Ulysses von James Joyce und Meister und Margarita von Michail Bulgakov berarbeitete er nun Franz Kafkas fragmentarische Versuchsanordnung Das Schloss, 1922 geschrieben und 1926 posthum von seinem Freund Max Brod veröffentlicht. Zu dem gewohnt opulenten Schauspielerensemble zählen Genregrößen wie Michael Rotschopf, Devid Striesow, Werner Wölbern, Steven Scharf, Peter Kurth, Corinna Harfouch u.v.a. Jede Folge steht zum Sendetermin außerdem zum Download auf Bayern 2.

„Drei Gassen, zwei Gasthöfe und ein Schloss. Alles auf engstem dörflichen Raum ...weiterlesen

Hörspieltipp: Birdland. Nach dem Theaterstück von Simon Stephens. 15.01.2017, NDR Info

NDR Info sendet am kommenden Sonntag erstmals das Hörspiel Birdman nach dem gleichnamigen Theaterstück von Simon Stephens. Auf der Bühne feierte Birdman im Oktober seine deutschsprachige Erstaufführung in der Regie von Burkhard C. Kosminski am Nationaltheater Mannheim. Es sprechen: Stefan Konarske, Ole Lagerpusch, Marie Löcker, Marina Frenk, Meike Droste u.a., Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck.

„Früher hat Paul in kleinen Clubs gespielt, heute füllt er mit seiner Band die größten Arenen ...weiterlesen

Hörspieltipp: Die Schuld der anderen. 02.01.2017, 21.30 Uhr, Dkultur

Ein fast vergessener Mordfall, ein hartnäckiger Journalist und unlösbare Verstrickungen der Macht. Der Roman Die Schuld der anderen, das Krimidebüt von Gila Lustiger, wurde von der Kritik sehr positiv wahrgenommen und stand 2015 mehrere Wochen auf der SPIEGEL Bestsellerliste. Barbara Liebster bearbeitete und inszenierte das Buch nun als Hörspiel mit u.a. Nico Holonics, Joachim Bliese, Patrick Güldenberg u.v.a. für Deutschlandradio Kultur.

„Die 18-jährige Emilie Thevenin kam vor 27 Jahren aus der französischen Kleinstadt Charfeuil ...weiterlesen

Hörspieltipp: Fuck You, Mon Amour. Von Martin Becker. 12. & 13.12.2016, 1LIVE, WDR 3

Im Rahmen der Hörspiel-Kooperation „Pop trifft Politik, Doku trifft Drama, Herz trifft Schmerz“ senden 1LIVE und WDR 3 am 12. und 13. Dezember erstmals das neue Hörspiel von Martin Becker Fuck You, Mon Amour mit Barnaby Metschurat und Maike Jüttendonk in den Hauptrollen. Nach zahlreichen Features ist dies das erste Hörspiel, bei dem der Autor auch selbst Regie führte: „Und es war die vielleicht fucking schönste Zeit des Jahres.“
Im März erscheint außerdem Martin Beckers neuer Roman Marschmusik bei Luchterhand: eine Geschichte vom Erwachsenwerden, ein Buch über die magische Welt des Kohlebergbaus und über die verführerische Kraft der Finsternis unter Tage!

„Sie liebt ihn. Er liebt sie. Blablabla. Ein Paar, irgendwie jung und irgendwie erfolgreich. Sie treffen ...weiterlesen

Sully – Kinostart: 01.12.2016

Wie sehr Synchronstimmen die Wahrnehmung von Original-Charakteren beeinflussen ist ohnehin eine Sache für sich, noch eklatanter ist bekannterweise das Phänomen, wenn SynchronsprecherInnen nach vielen Jahren auf ihrem StammschauspielerInnen umbesetzt werden (müssen). Welche andere Qualität Tom Hanks durch die Neubesetzung mit Joachim Tennstedt bekommt, soll natürlich jeder für sich entscheiden, mir aber gefällt´s! Rüdiger Suchsland, SWR, meint außerdem zu Sully, inszeniert von Clint Eastwood: „Tom Hanks ist großartig! Und allein wegen dieses Schauspielers kann man diesen Film trotzdem empfehlen.“

„Am 15. Januar 2009 erlebte die Welt das „Wunder auf dem Hudson“, als Captain „Sully“ Sullenberger ...weiterlesen

Hörspieltipp: Doberschütz und der amerikanische Freund. Von Tom Peuckert. 25. & 26.11.2016, WDR 3 / WDR 5

Neben den regelmäßigen Fällen für den RBB Radio Tatort entwickelte Tom Peuckert u.a. auch die Figur des Privatermittlers Frank Doberschütz, der am nächsten Freitag / Samstag zu seinem dritten Auftrag auf den WDR Hörspielplätzen zum Einsatz kommt. In Doberschütz und der amerikanische Freund geht es um den legendären Dean Cyril Reed (1938 – 1986). Mit Felix Goeser als Doberschütz, Gitta Schweighöfer als Auftraggeberin u.v.a., Regie: Thomas Leutzbach.

„Frank Doberschütz, ehemaliger Kriminalpolizist und nach seinem Rauswurf illegaler Privatdetektiv ...weiterlesen

ARD Hörspieltage 2016: 9. bis 13. November 2016, ZKM & HFG Karlsruhe

Hitchcock, Hunkeler, Harfouch und die kleine Hexe – bei den ARD Hörspieltagen vom 9. bis 13. November 2016 in Karlsruhe kommt es zum einzigartigen Aufeinandertreffen von Alfred Hitchcock, Ueli Jäggi alias Kommissar Hunkeler, der kleinen Hexe (mit Sonja Stein als Hexe, Monty Arnold als Rabe Abraxas u.v.a.) und Schauspielerin Corinna Harfouch! Außerdem verleiht eine Expertenjury den Deutschen Hörspielpreis der ARD. Für den Publikumspreis, den ARD Online Award, kann noch bis 12.11., 19.00 Uhr abgestimmt werden! Alle nominierten Hörspiele stehen bis 14.11. zum Anhören auf hoerspieltage.ard.de

Zu den Programm-Highlights des größten Hörspiel-Events im deutschsprachigen Raum zählen in diesem ...weiterlesen

Hörspieltipp: A Young Man’s Guide to Late Capitalism. 02.11.2016, 20.00 Uhr, NDR Kultur

Im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ sendet NDR Kultur heute erstmals die Bearbeitung des gleichnamigen Romans von Peter Mountford A Young Man’s Guide to Late Capitalism. Wie das Hörspiel entsteht, zeigt außerdem ein kurzer Blick hinter die Kulissen der Produktion beim NDR. Mit u.a. Jörg Petzold als Gabriel in der Hauptrolle, Hörspieldebütantin Anna Bederke als Pressesprecherin, Altmeister Ulrich Pleitgen als Arzt und Lo Rivera als Krankenschwester.

„Bolivien im Jahr 2005: Der junge Gabriel de Boya lässt sich im Auftrag eines New Yorker Hedge ...weiterlesen

Volksbühne Berlin: Bekannte Gefühle, gemischte Gesichter. Von Christoph Marthaler. Ab 21.09.2016

Christoph Marthaler und seine Leute halten momentan die Große Bühne der Volksbühne besetzt und knüpfen in ihrem neuen Stück an das an, was sie dort vor knapp 23 Jahren angestoßen haben: Bekannte Gefühle, gemischte Gesichter. Eine Verkettung glücklicher Umstände von Christoph Marthaler, Anna Viebrock und Ensemble. Und natürlich mit dabei: Raphael Clamer und Ueli Jäggi. Premiere ist am 21. September 2016. (Direkt wieder am 24. und 25.09.)

„Vor kaum jubiläumswürdigen dreiundzwanzig Jahren erscheinen Christoph Marthaler, Anna ...weiterlesen

Hörspieltipp: Portrait of the artist as a young bitch. 14.09.2016, NDR Kultur

In Anlehnung an den berühmten Romantitel von James Joyce entwirft die Autorin und Hörspielregisseurin Susanne Amatosero in 20 akustischen Bildern, dialogischen und musikalischen Sequenzen das künstlerische Porträt einer Frau, genannt Artist. Im Gespräch mit ihrer Freundin Sally stellt sie die Frage, was denn eigentlich ein Künstler sei und wie man als Künstlerin leben, überleben und authentisch bleiben könne? Es sprechen Lisa Hrdina, Julia Holmes, Tim Grobe, Erik Schäffler u.v.a.

Ein Künstler sei „Einer, der sich wie ein Kind benimmt und daher als Genie angesehen wird“, meint ...weiterlesen