Mrz
11
2011

Betty Anne Waters - Kinostart: 17.03.2011

Die Geschichte des Films beruht auf einer wahren Geschichte. Hilary Swank scheint für die Rolle der “Betty Anne” wie geschaffen zu sein, sie ist stark und eine Kämpferin. Auch Sam Rockwell ist sehr überzeugend in seiner Rolle als “Kenny”. In dieser Woche ist “Betty Anne Waters” die Rettung, andernfalls wäre es eine eher traurige Kinowoche. Keine besonders aufregenden Filme – aber eben dieser eine!
“Für Betty Anne Waters ist ihr großer Bruder Kenny der wichtigste Mensch im Leben. Schon als Kind stand er ihr immer zur Seite. Doch nun braucht Kenny dringend Bettys Hilfe. Denn sie ist die einzige, die noch an seine Unschuld glaubt, als er wegen Mordverdachts verhaftet und zu lebenslanger Haft verurteilt wird. Betty ist fest entschlossen, für Kennys Freiheit zu kämpfen. Allen Widrigkeiten zum Trotz macht sie sich daran, ihren Schulabschluss nachzuholen und ein Jurastudium zu absolvieren. Doch sie muss unbedingt auch Beweise und Indizien finden, um Kennys Prozess selbst neu aufrollen zu können. Im Verlauf ihres jahrelangen Kampfes zerbricht Bettys Ehe, und sie verliert das Sorgerecht für ihre Kinder. Doch trotz aller Rückschläge will sie auf keinen Fall aufgeben…“ Regie: Tony Goldwyn

Mehr Infos und Trailer unter: http://www.betty-anne-waters.de

Cast (Auszug):
• Hilary Swank – „Betty Anne Waters“ (Sandra Schwittau)
• Sam Rockwell – „Kenny Waters“ (Dietmar Wunder)
• Peter Gallagher – „Barry Scheck“ (Frank Roeth)
• Owen Campbell – „Ben“ (Christian Zeiger)
• Conor Donovan – „Richard“ (Sami El-Sabkhawi)
• John Pyper-Ferguson – „Aidan“ (Gregor Hoeppner?)
• Minnie Driver – „Abra Rice“ (Kathrin Froehlich)
• Ele Bardha – „Don“ (Viktor Neumann)
• Melissa Leo – „Nancy Taylor“ (Kerstin Sanders-Dornseif)
• Marc Macaulay – „Officer Boisseau“ (Walter Alich)
• Bailee Madison – „Betty Anne jung“ (Celina Gaschina)
• Tobias Campbell – „Kenny jung“ (Jonas Frenz)
• Karen Young – „Eliabeth Waters“ (Heide Bartholomaeus)
• Loren Dean – „Rick“ (Dennis Schmidt-Foß?)
• Clea DuVall – „Brenda Marsh“ (Peggy Sander)
• Juliette Lewis - “Roseanne Perry” (Bettina Weiss)
• Talia Balsam - “Fahey” (Sabine Falkenberg)
• Ari Graynor - “Mandy” (Anne Helm)
• Jane Alterman - “Mrs. Holloran” (Kornelia Boje)
• Michael Lius - “Huy Dao” (Peter Lontzek)
• Gordon Michaels - “Lt. Daniels” (Uwe Bueschken)

Die Synchronsprecher/deutschen Synchronstimmen, die wir in Klammern hinter die Schauspieler gesetzt haben, sind die finale Synchron Besetzung, die wir hier auf sprecherforscher.de mit freundlicher Unterstützung von Tobis Film GmbH veröffentlichen dürfen. Synchron Regie führte: Monika Bielenstein.

Written by verwalter in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics