Unsere schönsten Stimmen: „Manchmal schreie ich“ (Joachim Kerzel, sueddeutsche.de, 04.05.2015)

Als würde er direkt am Nachbartisch sitzen und mit der gewohnt liebenswerten Bescheidenheit aus seinem Leben erzählen. Genau so fühlt es sich meistens an, wenn man Interviews mit Joachim Kerzel liest, und entsprechend lesenswert ist auch das aktuelle Gespräch, das Anne Backhaus für sueddeutsche.de aufgezeichnet hat: Manchmal schreie ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.