Dämonen und Wunder – Kinostart: 10.12.2015

Nach Der Geschmack von Rost und Knochen und Ein Prophet erzählt Jacques Audiard eine Geschichte von aktueller Brisanz. Beim diesjährigen Filmfestival von Cannes unter dem Juryvorsitz der Coen-Brüder wurde Dämonen und Wunder dafür mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Die authentische Darstellung eines durch Krieg und Gewalt traumatisierten Mannes, der für die Würde seiner Familie alles zu tun bereit ist, scheint auch in der synchronisierten Fassung (Dialogbuch / Dialogregie: Stephan Hoffmann) grandios gelungen. „Der beste Film des Jahres“, schreibt heute stern.de. Pflichttermin!

Dämonen und Wunder erzählt die Geschichte des ehemaligen Freiheitskämpfers Dheepan, der vor dem Bürgerkrieg in Sri Lanka nach Frankreich flüchtet. In einem heruntergekommenen Pariser Vorort lebt er nun zum Schein mit einer ihm fremden jungen Frau und einem kleinen Mädchen, weil die gefälschten Pässe sie als Familie ausgeben. In ihrem Kampf um Anpassung und Hoffnung geraten sie mitten in einen blutigen Bandenkrieg.“ (Weltkino)

Dämonen und Wunder – Dheepan
Regie: Jacques Audiard
Drehbuch: Noé Debré, Thomas Bideain, Jacques Audiard
Musik: Nicolas Jaar
Verleih: Weltkino Filmverleih
Filmwebsite

Cast (Auszug)
Jesuthasan Antonythasan – Dheepan (Nico Mamone)
Kalieaswari Srinivasan – Yalini (Antje Thiele)
Claudine Vinasithamby – Illayaal (Léa Mariage)
Marc Zinga – Youssouf (Frederic Vonhof)
Nathan Anthonypillai – Übersetzer (Francois Smesny)
Vasanth Selvam – Oberst Cheran (Bernhard Völger)
Kartik Krishnan – Passfälscher (Gerrit Hamann)

Deutsches Dialogbuch / Dialogregie: Stephan Hoffmann
In Klammern: Deutsche Synchronsprecher / -stimmen
Synchronproduktion: EuroSync
Finale Besetzung mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Weltkino Filmverleih.
Herzlichen Dank an Stephanie Frommfeld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.