Hörspieltipp: Bevor alles weg ist. Von Martin Becker, 23.08.2009, Bayern 2

Bevor alles weg ist – Spurensicherung im Haus der Kindheit. Hörspiel. WDR 2008
Sendetermin: Bayern 2, 23.08.2009, 15.00 Uhr, 24.08.2009, 20.30 Uhr (Wdh.)
Autor: Martin Becker, Komposition: Ralf Haarmann, Regie: Thomas Wolfertz, Dauer: 49:26 Min.
Mit: Arndt Schwering-Sohnrey, Horst Sachtleben, Angelica Domröse, Jürgen Schornagel, Michael Wittenborn, Hanna Seiffert u.a.

Martin Becker, im Sauerland aufgewachsen, studierte am Leipziger Literaturinstitut, schreibt Erzählungen, Features, Kommentare, Hörspiele und arbeitet derzeit an seinem ersten Roman. Parallel zu seinem Erzählband „Ein schönes Leben“ (Luchterhand, 2007) erschienen zwei der Erzählungen beim Zürcher Hörbuchverlag sprechtheater als Hörbuch mit Ueli Jäggi und Raphael Clamer. „Bevor alles weg ist“ ist sein zweites Hörspiel für den WDR.

„Ein Mann macht Inventur. Im Haus seiner Kindheit. Er schreibt alles auf, was er sieht. Ganze Leben, vergessen als Krankenhausbericht im Regal. Er erzählt, was er gefunden hat. Und hat nur noch 55 Minuten Zeit. Dann kommen das Räumkommando und die Bulldozer.
Ein Mosaik: Erinnerungen an die Exponate der Kindheit fügen sich mit sprachlichen Fundstücken der Gegenwart zusammen. Letztlich kreist alles um den einen Moment der Rührung: Mein Haus. Meine Familie. Meine Landschaft. Und Furcht ist der Antrieb zum Erzählen: Davor, dass bald alles weg ist.“ (alle Infos auf br2.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.