Maxim Gorki Theater Berlin: Post Porn Poetry, 11. & 12.06.2011

Die Diplominszenierung „Post Porn Poetry“, eine Koproduktion mit der HFS „Ernst Busch“, mit Hanna Binder & Ivana Sajevic wird an 2 Tagen im Juni im Studio des Maxim Gorki Theaters gezeigt, Regie: Agnes Hansch, die Premiere ist am 11.06.2011.

„Das Künstlerinnenkollektiv ZENTRALE (http://zentrale.cc) stellt in ihrem Cut-Up POST PORN POETRY die Frage nach dem menschlichen Körper in turbo-kapitalistischen Zeiten:
Welche Körper setzen sich wie in Szene und mit welchen Worten bezeichnen sie sich? Welche Rolle spielt der Körper beim Verkauf von Gefühlen? In welchem Verhältnis stehen Selbstbestimmung, Dienstleistung und Preis?
ZENTRALE recherchiert vor Ort: in einem Dungeon, auf dem Strich, beim Dreh eines „Fair-Pornos“, spricht mit Menschen, die Escort-Service anbieten oder bestellen. Eine Materialsammlung! ZENTRALE sucht die Verbindung von Theorie und Praxis und setzt sich selbst in die Situation der Praktizierenden.“ (www.gorki.de)

Termine:
11 & 12.06.2011, 20.15 Uhr, Gorki Studio

Alle Infos / Karten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.