Jun
29
2010

Pippa Lee - Kinostart: 01.07.2010

Der Trailer hat mich so neugierig gemacht, dass ich mir das Buch auf jeden Fall kaufen möchte. Nun stellt sich wieder die Frage: Erst Film, dann Buch? Oder umgekehrt. Auf jeden Fall Beides. Ich mag die Musik, die Ausstrahlung des Filmes, und ich freue mich, dass Robin Wright so brilliert. Man braucht eben keinen berühmten Mann an seiner Seite, um zu glänzen.

„Oberflächlich betrachtet führt Pippa Lee (Robin Wright) das perfekte Leben. Als leuchtendes Beispiel weiblichen Gleichmuts steht sie ihrem 30 Jahre älteren Ehemann, dem erfolgreichen Verleger Herb Lee (Alan Arkin) zur Seite, ist stolze Mutter zweier Kinder und ihren Wegbegleitern eine treue Freundin und Vertraute. Doch als sie mit Herb in ein schickes Rentner-Ressort in Connecticut umzieht, entwickelt Pippa eine kuriose Schlafstörung – und die idyllische Fassade, die sie im Laufe ihrer Ehe für sich und ihr Leben aufgebaut hat, wird auf eine harte Probe gestellt.

Tatsächlich nämlich kann die ebenso elegante wie beherrschte Familienmuttter auf eine mehr als bewegte Vergangenheit zurückblicken, zu der Eskapaden der erotischen Art (Julianne Moore in einem Kurzauftritt als Domina) genauso gehören, wie eine unkonventionelle Mutter (Maria Bello), die ihr Hausfrauendasein mit Pillen verschönt, und der theatralisch inszenierte Selbstmord einer exentrischen Rivalin (Monica Bellucci). Unterstützt von Chris (Keanu Reeves), einem neuen attraktiven Bekannten aus der Nachbarschaft, muss sie sich den turbulenten Erinnerungen ebenso stellen wie den lange unterdrückten Bedürfnissen ihres heutigen Alltags – für Pippa eine bittersüße Suche nach ihrem wahren Selbst.“ Regie: Rebecca Miller

Mehr Infos und Trailer unter: http://www.pippalee.senator.de/

Cast (Auszug):
• Robin Wright – „Pippa Lee“: (Irina von Bentheim)
• Alan Arkin – „Herb Lee“ (Lutz Mackensy)
• Mike Binder – „Sam Shapiro“ (Marcus Off)
• Winona Ryder – „Sandra Dulles“ (Nana Spier)
• Maria Bello – „Suky Sarkissian“ (Christina Marquitan)
• Robin Weigert – „Trish Sarkissian“ (Martina Treger)
• Julianne Moore – „Kat“ (Petra Barthel)
• Keanu Reeves – „Chris Nadeau“ (Benjamin Völz)
• Zoe Kazan – „Grace Lee“ (Magdalena Turba)
• Blake Lively – „Young Pippa“ (Kaya Möller)
• Ryan McDonald – „Ben Lee“ (Norman Matt)

Die Namen der Synchronsprecher/deutschen Synchronstimmen, die wir in Klammern hinter die Schauspieler gesetzt haben, sind die endgültige Besetzung, die wir mit freundlicher Unterstützung von “Senator Film Verleih GmbH” hier veröffentlichen dürfen. Die Synchronregie hat Hilke Flickenschildt geführt.

Written by verwalter in: KinoNews | |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes | Copy Protected by WP-CopyProtect Thanks to Chetan. | Many thanks to all plugin autors and the WP-Community.
Dieser Internetauftritt benutzt GoogleAnalytics zur Auswertung. Weitere Informationen zu Google Analytics