Düsseldorfer Schauspielhaus – Central: Liebe und Geld. Ab 10.06.2010

Zum Abschluss der Spielzeit am Düsseldorfer Schauspielhaus inszeniert Jörg Reimer im Central am Hauptbahnhof Dennis Kellys „Liebe und Geld“ und bringt damit nach Aussage des Schauspielhauses das Motto der aktuellen Spielzeit „Geld oder Leben“ noch einmal auf den Punkt.
Mit: Markus Danzeisen, Sina Ebell, Moritz Führmann, Katrin Röver, Milian Zerzawy
Regie: Jörg Reimer

Termine:
10., 13., 26. & 27.06.2010 (Beginn jeweils 20.00 Uhr)

„Der britische Dramatiker Dennis Kelly beschreibt in seinem Szenenreigen eine Gesellschaft, in der das Geld die Liebe einfärbt und jeder sich prostituieren muss: David, früher mal Lehrer, jetzt Vertreter für Telekommunikation, steht vor der Entscheidung, dem Selbstmordversuch seiner kaufsüchtigen Frau nachzuhelfen, um der Schuldenfalle zu entkommen und endlich ein neues Auto kaufen zu können. Das ‚Happy end’ ist erst der Anfang. In umgekehrter Reihenfolge wird die Geschichte einer scheinbar perfekten Ehe und ihres Umfeldes in Zeiten des Spätkapitalismus erzählt.“ (www.duesseldorfer-schauspielhaus.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.